Karate-EM als Gradmesser für Alisa Buchinger

Akt.:
Nach ihrer längeren Verletzungspause nimmt Alisa Buchinger ab Donnerstag die Karate-Europameisterschaften (EM) im serbischen Novi Sad in Angriff. Die Titelverteidigerin ist wegen einer Knieblessur heuer noch ohne Resultat. Insgesamt sind sechs Athleten aus dem Salzburger Olympiazentrum bei der EM am Start.

Buchinger zeigte im Training auf Gran Canaria schon wieder ihre gewohnte Klasse. “Ihr einziges Handicap ist der noch fehlende Wettkampf-Rhythmus”, meinte Verbands-Generalsekretär Ewald Roth. Buchinger und Ex-Europameisterin Bettina Plank (-50 kg) sind gemeinsam mit dem Salzburger Stefan Pokorny (-67 kg) die größten Karate-Medaillenhoffnungen Österreichs.

Das gesamte österreichische Aufgebot für die EM umfasst 15 Athleten und acht Trainer wie auch Offizielle.

Alisa Buchinger ohne Druck zur Karate-EM

Die EM ist der erste Wettkampf für Buchinger nach ihrer folgenschweren Verletzung im Jänner: “Ich bin zwar amtierende Europameisterin, das aber in einer anderen Gewichtsklasse. Ich fahre nach Novi Sad, um eine Medaille zu erringen.” Weil die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 erst im September beginnt, sei der Druck für die 25-jährige Salzburgerin nicht hoch.

Pokorny visiert EM-Medaille an

Ganz anders sieht die Situation für Pokorny aus, der in den letzten sechs Jahren immer knapp an einer Medaille vorbeigeschrammt ist. “Mein zweiter Platz bei der Premier League in Rotterdam gibt natürlich Aufwind und Selbstvertrauen. Ich weiß, in Novi Sad kann alles passieren und wer weiß – vielleicht ist das nötige Glück dieses Mal auf meiner Seite“ strotzt der Kuchler vor Selbstvertrauen.

Athleten aus Olympiazentrum Salzburg am Start

Die erste Einzel-EM-Teilnahme feiert der Halleiner Luca Rettenbacher (-75 kg), der aktuell als 55. der Weltrangliste geführt wird. Der Jungstar unter den Karateka des Olympiazentrums Salzburg-Rif, Niklas Hörmann (-84 kg), blickt zuversichtlich in Richtung EM. “Es ist für mich die erste Europameisterschaft in der allgemeinen Klasse. Dass meine Form stimmt, beweist mein erster österreichischer Meistertitel.” Im Teambewerb starten zudem Robin Rettenbacher aus Hallein und der Walser Thomas Kaserer.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bauarbeiten an historischer Mo... +++ - Kinderbetreuung in Salzburg ba... +++ - Salzburg und seine Alpenschama... +++ - Sechs Millionen Euro für Opfer... +++ - "Kongoaffen": Brucker FPÖ-Funk... +++ - Fördergelder für Salzburger Ba... +++ - "Hundstage" beginnen am Montag +++ - Mehr als drei Millionen Nächti... +++ - Auto überschlägt sich auf Turr... +++ - 13-Jährige gequält: Prozess wi... +++ - Trio nach mehreren Einbruchsdi... +++ - Männer flüchten nach Drogenkon... +++ - Sicht auf totale Mondfinsterni... +++ - Am Dienstag kehrt der Hochsomm... +++ - Filmemacher Bernhard Wenger im... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen