Karikaturmuseum Krems präsentiert Comicstrips von Rudi Klein

Im Karikaturmuseum Krems öffnen am Sonntag zwei neue Ausstellungen. Rudi Klein präsentiert “Die Vereinfachung einer nicht unkomplizierten Welt”, und im Artist-in Residence-Programm des Hauses sind die Comic-Künstlerin Tina Brenneisen sowie die Manga-Zeichnerinnen Melanie Schober und Inga Steinmetz zu Gast – beides zu sehen bis zum 15. Jänner 2017.

Rudi Klein unterhält mit seinen gezeichneten Kommentaren zu den Absurditäten des Alltags und der Tagespolitik “Millionen von Zeitungslesern”, beschreibt das Karikaturmuseum die provozierenden und zugleich erheiternden Comicstrips des 65-jährigen Zeichners. In fünf Themengruppen werden Originale aus den Landessammlungen Niederösterreich und dem Privatbesitz des Wiener Künstlers gezeigt.

Dem Schaffen von Manfred Deix, der im Juni dieses Jahres verstorben ist, ist eine Dauerpräsentation gewidmet. Noch bis Mitte Jänner nächsten Jahres läuft überdies “Kult auf 4 Rädern. Das Auto im Comic und in der Karikatur”.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen