Katze in Tirol brutal zu Tode gequält

2Kommentare
Eine Katze wurde in Tirol gequält und getötet aufgefunden. (Symbolbild)
Eine Katze wurde in Tirol gequält und getötet aufgefunden. (Symbolbild) - © Bilderbox
Ein besonders grausamer Fall von Tierquälerei wurde am Sonntag in Gallzein (Bez. Schwaz) in Tirol bekannt. Eine Katze wurde teils verstümmelt an einem Baum hängend aufgefunden. Der Fall erinnert an Katze Lucky, die im November des Vorjahres in Köstendorf (Flachgau) misshandelt entdeckt worden war.

Wie die Polizei Tirol am Sonntagnachmittag mitteilte, sei die etwa drei bis vier Jahre alte Katze mit grau-weißem Fell bereits am Donnerstag teils verstümmelt an einem Baum hängend aufgefunden worden.

Katze in Tirol gequält, getötet und aufgehängt

Nach den bisherigen Erhebungen dürfte das Tier im Zeitraum von Dienstag, 05.30 Uhr bis Donnerstag, 14.00 Uhr, von einem oder mehreren bisher unbekannten Tätern im Wiesenfeld im Bereich des Gallzeiners Ortsteils Gattern gequält, getötet und anschließend auf den Ast gehängt worden sein.

Für Katze Lucky gab es zu Jahresbeginn ein Happy End./Pfotenhilfe Lochen Für Katze Lucky gab es zu Jahresbeginn ein Happy End./Pfotenhilfe Lochen ©

Tierquälerei: Fall erinnert an Köstendorfer Katze Lucky

Der Fall erinnert an die ebenfalls verstümmelten Katze Lucky, die im November 2016 in Köstendorf schwerst verletzt, aber noch lebend aufgefunden wurde. Der Katze fehlten sämtliche Zehen, die laut Tierarzt mit scharfen Schnitten abgetrennt wurde. Lucky hat diesen Horror überlebt. Der Fall konnte bis heute nicht aufgeklärt werden, obwohl Tierfreunde mehrere Tausend Euro Belohnung auf den oder die Täter aussetzten.

Pfotenhilfe setzt Ergreiferprämie aus

“Derartige Horrormeldungen häufen sich in den letzten Jahren, was mich als Tierschützerin extrem beunruhigt“, zeigte sich Johanna Stadler, Obfrau des Tierschutzvereins Pfotenhilfe schockiert. „Wir setzen daher auch in diesem Fall mit Hilfe eines Spenders eine Ergreiferprämie von 500 Euro für den entscheidenden Hinweis, der zur Ausforschung des Täters führt, aus”, heißt es in einer Aussendung des Vereins weiter. Die Polizeiinspektion Strass im Zillertal nimmt sachdienliche Hinweise unter 059133 7255 entgegen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 3,46 Promille: 50-Jährige veru... +++ - 130 Tonnen Müll werden jährlic... +++ - So soll das Wallerseeufer natü... +++ - Salzburger soll Tochter sexuel... +++ - Andreas Goldberger zum zweiten... +++ - Taxi-Streit am Salzburger Flug... +++ - ÖAMTC erwartet am Wochenende g... +++ - So soll die B164 sicherer in L... +++ - So kommt dein Gesicht in den I... +++ - Suchaktion nach 17-Jährigem im... +++ - Mit Pkw auf falscher Straßense... +++ - Messerattacke in Salzburger Lo... +++ - Katze mit Drahtschlinge in Tha... +++ - Leogang: Führerloses Auto stür... +++ - Motorradfahrer stirbt bei Unfa... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel