Kaufpreise in der Stadt Salzburg um über 100 Prozent gestiegen

2Kommentare
Unter der Leitung von Christian Zeller (li.) untersuchten Studierende den Salzburger Wohnungsmarkt .
Unter der Leitung von Christian Zeller (li.) untersuchten Studierende den Salzburger Wohnungsmarkt . - © Van-Hametner/PLUS
Die durchschnittlichen Mietkosten stiegen in der Stadt Salzburg innerhalb der letzten zehn Jahre um 22 Prozent, Kaufpreise gar um 105 Prozent. Hatte eine 80-Quadratmeter-Wohnung im Jahr 2006 noch durchschnittlich neun Jahreseinkommen beansprucht, seien es mittlerweile über 15. Das sind die Eckdaten einer Analyse des Salzburger Immobilienmarktes von Salzburger Studenten.

45 Geographiestudierende der Universität Salzburg haben im Rahmen einer Lehrveranstaltung intensiv den Salzburger Wohnungsmarkt untersucht. Über 20.000 Immobilienannoncen der Jahre 2006 bis 2016 wurden im Zuge dessen analysiert. In einer Presseaussendung wurden die maßgeblichen Erkenntnisse nun veröffentlicht.

Mieten mittlerweile ökonomisch sinnvoller als Kaufen

Der Salzburger Immobilienmarkt ist österreichweit von überdurchschnittlich hohen Preisen gekennzeichnet. Die Untersuchung bestätigt bisherige Studien, die Salzburg stark steigende Wohnungskosten attestieren. Der Quadratmeterpreis (inklusive Betriebskosten) stieg in der Stadt Salzburg von 2006 bis 2016 um 22 Prozent. Am stärksten angestiegen sind die Preise für Wohnungen bis 50 Quadratmeter. Kaufpreise stiegen sogar noch deutlicher und zwar um 105 Prozent. Auch hier stiegen die Preise für kleinere Wohnungen besonders drastisch. “Nach ökonomischen Indikatoren betrachtet ist in Salzburg Mieten mittlerweile sinnvoller als Kaufen”, bestätigen Andrea Kircher und Elisabeth Schmiedbauer, die maßgeblich an der Auswertung beteiligt waren. Das Verhältnis von Kauf zu Miete, der sogenannte price-to-rent-ratio steige deutlich, sowohl für Häuser, als auch Wohnungen in Stadt und Land Salzburg. Für eine durchschnittliche 80-Quadratmeter-Wohnung zahlte man 2016 bereits fast 27 akkumulierte Jahresmieten (inkl. Betriebskosten) – 2006 lag dieser Wert noch bei knapp 17.

Kaufpreise steigen deutlicher wie Einkommen./ Kircher/Schmiedbauer Kaufpreise steigen deutlicher wie Einkommen./ Kircher/Schmiedbauer ©

Wohnkosten steigen rascher als Einkommen

Dramatisch sei vor allem der Vergleich der Wohnkostenentwicklung zu jener der Einkommen in den vergangenen elf Jahren. Musste man in Salzburg für eine 80-Quadratmeter-Wohnung 2006 knapp neun durchschnittliche Jahreseinkommen aufbringen, lag dieser Wert 2016 bereits bei über 15 durchschnittlichen Jahreseinkommen. Dies entspricht einem Anstieg um 66 Prozent. “Wohnen ist aber ein unverzichtbares, menschliches Grundbedürfnis. Der Preis dieses ‘Grundbedürfnisses’ wird in Salzburg immer teurer. Dieser Preis wird aber nicht nur durch Angebot und Nachfrage beeinflusst, sondern auch durch politische, ökonomische und gesellschaftliche Prozesse geprägt. Es sind politische Maßnahmen gefordert, diesen Trend zu stoppen und im besten Fall umzukehren”, konstatiert Universitätsprofessor Christian Zeller, der die Untersuchung mit Andreas Van-Hametner geleitet hat.

Teure Studentenstadt Salzburg

Unter dieser Entwicklung leiden Studierende besonders. In einem zweiten Teilprojekt wurde eine Stichprobe von knapp 700 Studierenden zu ihren Wohnkosten, -formen, und -wünschen befragt. Die Mehrheit der Studierenden sei mit den Kosten für Wohnen nicht zufrieden. Über 80 Prozent der Studierenden bewerteten die Stadt Salzburg generell als teuer. Die Wohnkosten seien bei vielen Studierenden ein wesentliches Argument für Ihre Wohnortwahl. Ein Drittel der Studierenden wohnt nicht in Salzburg. Die Hälfte davon würde dies aber gerne, wenn die Kosten niedriger wären. Über 66 Prozent gingen deshalb auch einer Erwerbsarbeit nach. Nur die Hälfte jener Studierenden mit Wohnsitz in Salzburg habe hier ihren Lebensmittelpunkt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++ - Salzburger Grenzfall: Ischlerb... +++ - Wetterumschwung am Wochenende ... +++ - Gewaltsamer Einbruch in Flachg... +++ - Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++ - Katschbergstraße wird saniert:... +++ - Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++ - Henndorf: Mann zückt Pistole i... +++ - Prozess gegen 34-jährigen Terr... +++ - Bad Reichenhall: 75-Jähriger s... +++ - Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel