Kein Fanmarsch bei Salzburg gegen Glasgow

Akt.:
1Kommentar
Die Polizei rechnet diesmal, anders als gegen Belgrad, nicht mit einem Fanmarsch. (Archivbild)
Die Polizei rechnet diesmal, anders als gegen Belgrad, nicht mit einem Fanmarsch. (Archivbild) - © MT-Pictures/KJ/FM
Am Donnerstag trifft Red Bull Salzburg in der Europa League auf Celtic Glasgow. Für das Spiel im Bullen-Stadion in Wals-Siezenheim (Flachgau) ist kein Fan-Marsch angekündigt, die Polizei wird trotzdem mit mehr Einsatzkräften unterwegs sein.

Nach derzeitigem Stand geht die Polizei nicht davon aus, dass es einen Fan-Marsch der Celtic-Anhänger durch Salzburg geben wird. “Sollten sich trotzdem größere Gruppen von Fans in der Stadt zusammenfinden, können wir, wenn nötig, Personal verlagern”, erklärt Polizeisprecherin Irene Stauffer gegenüber SALZBURG24.

100 Risiko-Fans in Salzburg erwartet

Generell werden mehr Polizisten mobil im Einsatz stehen, um schnell vor Ort sein zu können, sollte es notwendig werden. Auch im Stadion wird die Polizei laut Stauffer präsent sein. Insgesamt rechnet man mit 25.000 Fußballfans, 1.500 davon aus Schottland. Außerdem bereiten sich die Einsatzkräfte auf etwa 100 sogenannte Risiko-Fans vor, die am Donnerstag in Salzburg erwartet werden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++ - Salzburger Budget 2019: Die Re... +++ - Salzburger Landesregierung prä... +++ - Radfahrerin in Stadt Salzburg ... +++ - Studie: Jeder dritte Österreic... +++ - ÖAMTC: Herbst ist Hochsaison f... +++ - 13 Angeklagte in Salzburger Dr... +++ - Einbrecher in der Stadt Salzbu... +++ - Eben: Dachstuhlbrand aufgrund ... +++ - Aquarell mit SS-Runen in Salzb... +++ - Demonstration gegen Kassenrefo... +++ - Vermögen der Österreicher im S... +++ - B164: Verletzte bei Verkehrsun... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel