Kein Geld für Tierheim im Pinzgau

4Kommentare
Seit mehr als zehn Jahren gibt es die Forderung nach einem Tierheim im Pinzgau.
Seit mehr als zehn Jahren gibt es die Forderung nach einem Tierheim im Pinzgau. - © SALZBURG24
Seit zehn Jahren wird im Pinzgau ein Tierheim gefordert. Neuen Wind erhält die Disukussion nun durch die FPÖ, die einen entsprechenden Antrag im Landtag einbringen will. Laut den Grünen sei aber kein Geld dafür vorhanden.

Beatrice Caba, Obfrau des Pinzgauer Tiernests, kritisiert, das Projekt werde immer wieder vom Tisch gewischt. Sie wirft der Landesregierung vor, das Tierschutzbudget von jährlich 400.000 Euro nicht voll auszuschöpfen. In den Jahren von 2009 bis 2013 seien insgesamt 512.000 Euro nicht verwendet worden.

Auch FPÖ fordert Tierheim

Rückendeckung erhält Beatrice Caba nun von der FPÖ. In einer Aussendung am Mittwoch fordert FPÖ-Landtagsabgeordnete Rosemarie Blattl eine Realisierung des Projekts innerhalb eines Jahres: „Die Unterbringung von Fundtieren, wie Streunerkatzen oder auch herrenlosen Hunden, übernehmen im Pinzgau zurzeit Tierschutzorganisationen oder Privatpersonen. Das Land stiehlt sich dabei völlig aus seiner Verantwortung“, so Blattl. Die FPÖ will einen entsprechenden Antrag bei der Landtagssitzung nächste Woche einbringen.

 

Braucht der Pinzgau ein Tierheim?

View Results

Loading ... Loading ...

Grüne: Kein Geld für Heim

Die knapp 400.000 Euro werden für die Betreuung von Fundtieren, Katzenkastration, sowie der Instandhaltung und Sanierung vorhandener Heime verwendet, so Stefan Tschandl aus dem Büro von LH-Stv. Astrid Rössler (Grüne). Ein neues Tierheim im Pinzgau würde rund zwei Millionen Euro kosten, das ist mit dem vorhandenen Budget aber nicht umsetzbar. Dass 512.000 Euro nicht verwendet wurden, konnte Tschandl nicht bestätigen, da dies in der Zeit der Vorgängerregierung passierte. Die Grünen wollen bis Ende des Jahres ein Konzept zur Förderung ehrenamtlicher Vereine im Innergebirge ausgearbeitet haben.

 

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Quehenberger Logist... +++ - Köstendorf: Burschen vorm Kiff... +++ - Salzburg auf Kurs bei selbstge... +++ - Salzburg laut Greenpeace-Umfra... +++ - Koalition: Haslauer von Absage... +++ - Föhnsturm-Bilanz in Salzburg: ... +++ - E-Auto-Ladestationen und schne... +++ - Schädliches Babyspielzeug: Sec... +++ - Kinderspielzeug: Bei Kugelbahn... +++ - Nach Leichenfund in Mattsee: K... +++ - Schussattentat in Ungarn: Verl... +++ - Weihnachtsbaum-Vergleich: Prei... +++ - So geht die perfekte Rettungsg... +++ - Weiße Weihnachten 2017: So ste... +++ - Neue Krampuspass in Berndorf m... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel