Kellerbrand in Tenneck endet glimpflich

Die Feuerwehrler mussten mit schwerem Atemschutz ausrücken. (Symbolbild)
Die Feuerwehrler mussten mit schwerem Atemschutz ausrücken. (Symbolbild) - © APA/BARBARA GINDL
Mit schwerem Atemschutz rückten 25 Feuerwehrleute in Tenneck (Pongau) zu einem Kellerbrand aus. Die Hausbesitzerin hatte im Keller zuvor komische Geräusche gehört. Als sie die Tür öffnete sah sie bereits lodernde Flammen. Der Sohn verständigte die Feuerwehr.

Aus dem Keller stieg bereits beißender Rauch auf. Der Sohn schloss sofort die Türe. Die Freiwillige Feuerwehr Werfen rückte mit drei Fahrzeugen aus und drang mit schwerem Atemschutz in den Keller vor. Dort konnten sie den Glimmbrand rasch löschen.

Keine Verletzten bei Brand

Verletzt wurde dabei niemand, die Höhe des Sachschadens ist aber noch nicht bekannt. Ein Kabelbrand der Zuleitung zur Hauptleitung war vermutlich der Auslöser für das Feuer.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 240 Feuerwehrleute in Salzburg... +++ - Das Abenteuer kann beginnen! M... +++ - Aggressiver 52-Jähriger geht a... +++ - Europäischer Radgipfel tagt ab... +++ - Heinz Nußbaumer (75) im Sonnta... +++ - Ruperti-Stadtfest in Neumarkt +++ - Dorfstraßenfest in Bergheim +++ - Brutale Attacke auf Busfahrer ... +++ - Heute um 3.54 Uhr begann der H... +++ - Lkw verliert literweise Treibs... +++ - Salzburger Erzbischof Lackner ... +++ - Windspitzen bis zu 120 km/h: S... +++ - Drei Radfahrer bei Unfällen in... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Polizis... +++ - Auffahrunfall mit mehreren Aut... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen