Kinderwagen rollte im Pongau über Hang: Baby verletzt

Akt.:
Der Kinderwagen setzte sich plötzlich in Bewegung (Symbolbild).
Der Kinderwagen setzte sich plötzlich in Bewegung (Symbolbild). - © Bilderbox
Ein drei Monate altes Baby ist gestern, Sonntag, in Eben im Pongau aus einem Kinderwagen gefallen und dabei verletzt worden. Die Mutter, eine Urlauberin aus Deutschland, befand sich zu diesem Zeitpunkt laut Polizei im Garten ihrer Unterkunft.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand rollte der abgestellte Kinderwagen plötzlich über einen 20 Meter langen Hang hinunter und kippte mit dem Mädchen um.

Baby erlitt Kopfverletzungen

Warum der Kinderwagen selbstständig losgefahren war, ist vorerst nicht bekannt. Das Baby erlitt offenbar Verletzungen am Kopf und am Becken. Es dürfte nach dem Sturz aber bei Bewusstsein geblieben sein. Die kleine Patientin wurde von einem Notarzt erstversorgt und dann vom Roten Kreuz in einem Rettungswagen in das Krankenhaus Schwarzach gebracht.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mopedlenker kollidiert in Stad... +++ - 36 Flüchtlinge in Kleinbus gep... +++ - 74-Jähriger in Salzburg ausger... +++ - Wetter: Goldener Herbst bleibt... +++ - Fußgängerin in der Stadt Salzb... +++ - Salzburg AG will digitalisiert... +++ - Sanierungsarbeiten in der Siez... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend vor... +++ - Suchtbericht: In Salzburg haup... +++ - Kassenreform: SGKK bekräftigt ... +++ - Betreiber von drei Salzburger ... +++ - Feuerwehr-Award: Großer Dank a... +++ - "Gib Acht": Salzburger Polizei... +++ - EuGH-Urteil: Kautabak ist auss... +++ - Fusion Sozialversicherung: Sal... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen