Kipchoge gewann Chicago-Marathon

Akt.:
Kipchoge gewann vor zwei Landsleuten
Kipchoge gewann vor zwei Landsleuten
Der Kenianer Eliud Kipchoge hat am Sonntag in 2:04:11 Stunden den 37. Chicago-Marathon gewonnen. Der Mitfavorit setzte sich in seinem vierten Rennen über die 42,195-km-Distanz knapp 1,5 Kilometer vor dem Ziel von seinen Landsleuten Sammy Kitwara und Dickson Chumba ab und siegte letztlich ungefährdet. Der hoch eingestufte Äthiopier Kenenisa Bekele riss bei Kilometer 30 ab, wurde in 2:05:51 Vierter.


Den vor zwei Wochen in Berlin aufgestellten Weltrekord seines Landsmanns Dennis Kimetto verfehlte der Olympia-Zweite über 5.000 m 2008 um 74 Sekunden, auch Kimettos Streckenrekord aus dem Vorjahr von 2:03:45 blieb unangetastet. Es war der zwölfte Erfolg eines Kenianers seit der Jahrtausendwende in Chicago. Kitwara und Chumba komplettierten als Zweite und Dritte den Hattrick der Athleten aus der afrikanischen Läufernation.

Bei den Frauen setzte sich Vorjahressiegerin Rita Jeptoo durch und untermauerte damit ihre derzeitige Ausnahmestellung eindrucksvoll. Die Kenianerin gewann in 2:24:36 Stunden überlegen vor Mare Dibaba aus Äthiopien und ihrer Landsfrau Florence Kiplagat. Jeptoo hatte 2013 und 2014 auch in Boston triumphiert. Durch den Erfolg in Chicago holte sich die 33-Jährige zugleich den Sieg in der mit einer halben Million Dollar (395.632,22 Euro) dotierten Gesamtwertung der 2013/14 World Marathon Majors.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Reihe an Einbrüchen am Wochene... +++ - Chaosfahrt in Straßwalchen: 43... +++ - Unbekannte räumen Spirituosen-... +++ - Innenstadt: Männer gehen auf P... +++ - Wetter: Auf trüb folgt mild un... +++ - Traktorabstürze: Worin liegen ... +++ - Salzburger Altstadt: Trail-Run... +++ - Seekirchen: 56-Jähriger flücht... +++ - Axel Kiesbye vom Bierkulturhau... +++ - Salzburger Schriftsteller Gauß... +++ - Black and White: Der Maturabal... +++ - Das war der Perchtenflohmarkt ... +++ - Arbeitslosigkeit: Salzburg ste... +++ - Muli-Absturz in Maria Alm: Lan... +++ - Koppl: 24-Jähriger versorgt si... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen