Klangfrühling Stadtschlaining 2017 mit “Luft und Liebe”

In Stadtschlaining laufen die Vorbereitungen für den diesjährigen Klangfrühling auf Hochtouren. Wie der künstlerische Leiter Gerhard Krammer und Werner Glösl vom Verein Zukunft Schlaining am Freitag mitteilten, stehe das in rund einem Monat startende Festival heuer im Zeichen von “Luft und Liebe”.

Man wolle damit ein wenig das venezianische Lebensgefühl abbilden, erklärte Glösl. Zudem sei Krammer Venedig sehr verbunden. Daher sei die Entscheidung für das Motto auf der Hand gelegen. Im heurigen Jahr sollen die Ortsteile der Gemeinde sowie der Bezirk Oberwart verstärkt eingebunden werden. So werde es etwa bei der Eröffnung des Festivals am 23. Mai in allen Ortsteilen Hauskonzerte geben.

Kommenden Sonntag werde außerdem beim Bergbaumuseum im Ortsteil Goberling der “Klangfelsen” des burgenländischen Künstlers Talos Kedl präsentiert. Die Skulptur soll als Botschafter für das Festival dienen. “Die Kulturpolitik des Burgenlandes versucht, die Vielfalt unserer Heimat in vielfältigen Angeboten abzubilden”, meinte dazu Kulturlandesrat Helmut Bieler (SPÖ).

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen