Kleinbus kracht in Lengau in Pkw

Drei Verletzte wurden mit der Rettung ins LKH Salzburg gebracht (Symbolbild).
Drei Verletzte wurden mit der Rettung ins LKH Salzburg gebracht (Symbolbild). - © Bilderbox
Mit seinem Kleinbus krachte ein 31-jähriger Mann aus Straßwalchen (Flachgau) am Mittwochnachmittag auf der L1004 in Lengau (Bez. Braunau) in das Auto eines 29-jährigen Rumänen.

Der Straßwalchner war am Mittwoch gegen 17:00 mit seinem Kleinbus auf der L1044 in Richtung Lengau unterwegs. In der Ortschaft Schwöll kam der 31-Jährige von der Fahrbahn ab und geriet ins Schleudern. Das Auto drehte sich um 180 Grad, als ihm ein 29-jähriger Rumäne mit seinem Wagen entgegen kam. Der Pkw-Lenker konnte trotz einer Vollbremsung einen Crash nicht verhindern.

Mann aus Straßwalchen fährt selbst ins Krankenhaus

Der 29-jährige Lenker, sowie eine 23-jährige Rumänin und eine 25-jährige Ungarin, die sich mit ihm im Auto befanden, wurden mit Verletzungen unbekannten Grades in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht, wie die Polizei mitteilte. Der 31-jährige Kleinbusfahrer fuhr selbst ins Unfallkrankhaus Salzburg.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen