Knapp 35.000 Besucher bei Langer Nacht der Museen in Salzburg

Knapp 35.000 Besucher strömten in die Salzburger Museen.
Knapp 35.000 Besucher strömten in die Salzburger Museen. - © Wildbild
Bereits zum 17. Mal fand am Samstagabend österreichweit die Lange Nacht der Museen statt. In Salzburg nutzen rund 35.000 Besucher die Chance für einen nächtlichen Gang durch Museen, Kunstgalerien und Kulturinstitutionen.

Am meisten Besucher zählte im Bundesland die Festung Hohensalzburg (3.984), gefolgt vom DomQuartier (3.444) und dem Museum der Moderne am Mönchsberg (2.620).

Über 350.000 Besucher bei Langer Nacht der Museen

356.975 Besuche konnten in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei Österreichs jährlichem Kulturhighlight insgesamt verzeichnet werden. In der Zeit von 18.00 bis 1.00 Uhr Früh präsentierten mehr als 700 Museen, Galerien und Kulturinstitutionen ihre Sammlungen.

Die meisten Besuche gab es erwartungsgemäß in der Bundeshauptstadt (165.512 Besuche), gefolgt von Steiermark (34.662 Besuche) und Salzburg (34.595 Besuche). Das am meisten besuchte Haus war in diesem Jahr das Naturhistorisches Museum Wien (11.432 Besuche). Seit dem Jahr 2000 weist die “ORF-Lange Nacht der Museen” somit insgesamt rund 5,8 Millionen Besuche auf.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen