Koalition will Korruptions-Reform nun doch früher

Akt.:
SPÖ und ÖVP wollen angesichts der Aussagen des Lobbyisten Hochegger im Korruptions-U-Ausschuss die auf Eis liegende Reform der Antikorruptionsbestimmungen für Politiker nun doch schon vor dem Sommer umsetzen. “Wir wollen, dass das so rasch wie möglich in Kraft tritt”, sagte SPÖ-Klubchef Cap. Und sein ÖVP-Kollege Kopf betonte, er wolle auf keinen Fall, “dass der Eindruck der Unwilligkeit entsteht”.


“Ich stehe nicht an, jetzt im Lichte dieser jüngsten Erkenntnisse aus dem U-Ausschuss vielleicht die Verhandlungen jetzt schon vor Abschluss des Ausschusses wieder aufzunehmen und zu forcieren”, so Kopf am Freitag im Ö1-Mittagsjournal. Für Cap wäre ein Inkrafttreten vor dem Sommer “ideal”.

Die FPÖ traut der von SPÖ und ÖVP verkündeten Verhandlungsbereitschaft nicht. Cap und Kopf seien “Verschleierungsweltmeister”, kritisierte FPÖ-Generalsekretär Kickl.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Auf Salzburg warten nach Meist... +++ - Saalbach: Viehtransporter mit ... +++ - Tierquälerei in Taxham: 41-Jäh... +++ - 8.000 Jugendliche feiern Pfing... +++ - Wetter bleibt unbeständig und ... +++ - Sonntags-Talk mit "Kräuterhexe... +++ - Polizei schnapp Autoeinbrecher +++ - Tausende Kinder kicken bei Moz... +++ - Wohnung in Liefering ausgebran... +++ - Pilotprojekt für bienenfreundl... +++ - Pfingsten feiert den Heiligen ... +++ - Dieb stiehlt Widder von Weide ... +++ - Felsbrocken stürzt auf Promena... +++ - Fahrzeug stürzt bei Schwarzach... +++ - Radstadt: 27-Jähriger wiederho... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen