Königsleiten: Snowboarder (44) bei Kollision schwer verletzt

Akt.:
Der Schwerverletzte wurde mit dem Hubschrauber "Martin 6" abtransportiert.
Der Schwerverletzte wurde mit dem Hubschrauber "Martin 6" abtransportiert. - © Heli Austria
Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag im Skigebiet Zillertal/Königsleiten (Pinzgau) zugetragen. Ein Snowboarder kollidierte mit einem anderen Wintersportler. Der Engländer wurde verletzt, der Zweitbeteiligte flüchtete.

Der 44-jährige Snowboarder aus England kollidierte etwa 30 Meter vor der Talstation Sonnwendkogelbahn mit einem bislang unbekannten Wintersportler. Der 44-Jährige zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Graden im Rückenbereich zu. Der Kollisionspartner flüchtete von der Unfallstelle in eine unbekannte Richtung, meldet die Polizei.

Snowboarder mit Hubschrauber abtransportiert

Der Engländer wurde von den Mitarbeitern des Liftes am Boden liegend aufgefunden, welche sofort die Rettungskette in Bewegung setzten. Der Verletzte wurde mit dem Hubschrauber “Martin 6” in das Krankenhaus Zell am See geflogen. Die Ermittlungen der Polizei zur Ausforschung des Zweitbeteiligten laufen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- B165 wegen Schneeverwehungen g... +++ - Die Bürgermeister der Stadt Sa... +++ - Harald Preuner: Vize-Bürgermei... +++ - Bernhard Auinger: Hobbyläufer ... +++ - Salzburger SPÖ verlor im Sog d... +++ - Preuner ist Salzburgs neuer Bü... +++ - Harald Preuner ist Salzburgs n... +++ - Verletzte bei Auseinandersetzu... +++ - Saalfelden: Alkolenker flüchte... +++ - Eddie Gustafsson im Sonntags-T... +++ - Wals-Himmelreich: 23-Jähriger ... +++ - Eiskletterer stirbt bei Lawine... +++ - B21: Salzburger bekifft mit de... +++ - Kurioser Einbruch in Mariapfar... +++ - Crash in der Schwarzstraße in ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen