Kollission mit Almtalbahn endet tödlich

Akt.:
Der Mann übersah auf einem unbeschrankten Bahnübergang den Zug (Symbolbild).
Der Mann übersah auf einem unbeschrankten Bahnübergang den Zug (Symbolbild). - © Bilderbox
Am Dienstag wurde ein 37-jähriger Mann aus St. Konrad (Bez. Gmunden) bei einer Kollision mit einem Triebwagen der Almtalbahn tödlich verletzt. Der Mann übersah im Nebel den Zug bei einem unbeschrankten Bahnübergang.

Der 37-jährige Mann übersah auf einem unbeschrankten Bahnübergang den herannahenden Zug der Almtalbahn auf der Viechtwanger Gemeindestraße in Richtung Scharnstein (Bez. Gmunden). Der aus Grünau (Bez. Gmunden) kommende Zug erfasste gegen 19.30 Uhr das Auto auf der Fahrerseite und schleifte es etwa 40 Meter weit mit.

37-Jähriger von Zug erfasst

Der 37-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Zugführer und die vier Fahrgäste blieben unverletzt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bruck: Alkolenker zerlegt Auto... +++ - Medienpräsenz: Schaden mischt ... +++ - Lawinengefahr: Bergrettung Sal... +++ - Palfinger will das "Internet o... +++ - Andi Knoll packt in Golling al... +++ - NR-Wahl: FLÖ warnt vor massive... +++ - Sexuelle Belästigung und Gewal... +++ - Mönchsberggarage: Medienberich... +++ - Swap-Prozess: Stadt Salzburg m... +++ - Mega-Obus erobert die Stadt Sa... +++ - Auto durchbricht Asfinag-Kontr... +++ - 41. Rupertikirtag: Das sind Di... +++ - Dreister Betrug mit Wertbons i... +++ - Durchwachsene Freibadsaison 20... +++ - Unbekannter schlägt Schüler in... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen