Koma vorgetäuscht: Brite will Verurteilung entgehen

Akt.:
Knight täuschte sein Leiden lediglich vor.
Knight täuschte sein Leiden lediglich vor. - © Twitter
Über mehrere Jahre hinweg soll der Brite Alan Knight (47) eine Querschnittslähmung und regelmäßige komatöse Zustände vorgetäuscht haben. Und das nur um einer Gerichtsverurteilung zu entgehen. Das berichteten mehrere Medien am Freitag.

Im Netz kursiert ein Bild, dass Knight im Bett liegend zeigt. Nur mithilfe einer Sauerstoffmaske wird er mit ausreichend Sauerstoff versorgt. Neben ihm steht seine Frau Helen (33).

 

 

Der britischen Tageszeitung „Daily Telegraph“ zufolge soll Alan Knight sein Leiden aber nur inszeniert haben. Grund sei eine drohende Verurteilung wegen Betruges. Einen hilflosen Nachbarn habe er um mehr als 50.000 Euro betrogen, heißt es.

Als ihn die Polizei damals verhaften wollte, kam ihm die perfide Idee. Wegen einer Querschnittslähmung, die er sich bei einem Unfall zugezogen hätte, fiele er immer wieder ins Koma. Deswegen sei er nicht vernehmungsfähig. Seine Frau Helen trug die falsche Geschichte mit. Und so kam Knight davon – zumindest bislang.

Knight im Supermarkt erwischt – gehend

Denn die Beamten ließen nicht von Knight ab und überprüften ihn regelmäßig. Sein falsches Spiel flog auf, als ihn die Polizei auf einer Überwachungskamera eines Supermarktes zeigte und zwar weder im Rollstuhl, noch auf irgendeine andere Weise beinträchtigt.

„In meiner gesamten Laufbahn ist mir ein solch gemeiner und von langer Hand geplanter Betrug noch nicht untergekommen“, wird Polizeisprecher Harry Paul in „WalesOnline“ zitiert. „Alan hat nicht nur zwei Jahre lang seine gerechte Strafe vermieden, sondern den Steuerzahler auch jede Menge Geld für Arztrechnungen gekostet, die im Nachhinein betrachtet gar nicht notwendig waren.“ Nun muss sich der Brite vor Gericht verantworten.

(SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++ - Autoknacker-Spuren überführen ... +++ - Bergdrama in Berchtesgaden: Mu... +++ - Hitze und heftige Gewitter am ... +++ - Salzburger Polizei klärt kompl... +++ - Leopoldskron: Mopedlenker (15)... +++ - 14-Jähriger bei Mopedunfall in... +++ - Arbeitsmarktservice Salzburg u... +++ - Salzburger Pärchen am Matterho... +++ - Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen