Akt.:

Kombination: Dritter Podestplatz für Bernhard Gruber

Der Salzburger Bernhard Gruber holte in Klingenthal seinen dritten Podestplatz in dieser Saison. Der Salzburger Bernhard Gruber holte in Klingenthal seinen dritten Podestplatz in dieser Saison. - © APA / EPA
Nur eine Woche nachdem der Salzburger Bernhard Gruber den ersten Podestplatz für den ÖSV in diesem Jahr überhaupt holte, stieg er vergangenes Wochenende bei den Weltcup-Bewerben in Klingenthal gleich noch zweimal aufs Podest.  

Korrektur melden

Der Salzburger Bernhard Gruber ist am Sonntag beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Klingenthal nach zwei dritten Plätzen noch um ein Treppchen höher gestiegen. Der 29-Jährige musste sich nach dem 10-km-Langlauf nur dem französischen Weltcupleader Jason Lamy Chappuis, der im Ziel 15 Sekunden Vorsprung aufgewiesen hat, beugen. Auf dem dritten Platz landete der Tscheche Tomas Slavik.

Bestes Saisonergebnis für Bernhard Gruber

Für Gruber war es nicht nur der dritte Stockerlplatz der Saison, sondern auch das bisher beste Saisonergebnis. “Ich bin mit meinem Rennen heute sehr zufrieden. Trotz taktischer Uneinigkeiten konnten wir die Verfolger auf Distanz halten. Jason war mir am letzten Anstieg zu stark, aber ich hab mich in der Abfahrt gut erholt und konnte den Zielsprint perfekt durchziehen”, freute sich der Pongauer Gruber.

„Ich bin mit meinem Rennen heute sehr zufrieden. Trotz taktischer Uneinigkeiten konnten wir die Verfolger auf Distanz halten. Jason war mir am letzten Anstieg zu stark, aber ich hab mich in der Abfahrt gut erholt und konnte den Zielsprint perfekt durchziehen“, meint Gruber zu seiner Leistung.

ÖSV-Team im Aufwärtstrend

Zweitbester Österreicher wurde Willi Denifl als Sechster (+26,8 Sek.), Christoph Bieler wurde Zwölfter (1:09,2). Damit setzte sich der spät erfolgte Aufwärtstrend im ÖSV-Team fort. “Meine Leistung ist derzeit sehr stabil. Es macht mir irrsinnig viel Spaß – mit etwas Geduld wird sich auch einmal das Podest für mich ausgehen”, hofft Denifl. “Die Schanzen, die jetzt noch im Weltcup kommen, liegen mir alle und meine Laufform wird auch immer besser.”

Der Sprungteil ist am Sonntag übrigens wegen Windes ausgefallen, womit der provisorische Wettkampfsprung vom Samstag gewertet wurde. Gruber ging als Dritter nach dem Springen in die Loipe und musste nur Lamy Chappuis passieren lassen. Seine Verfolger hielt er hingegen routiniert hinter sich. Der nach dem Springen fünftplatzierte Denifl hielt sich bis zur letzten Runde in der Spitzengruppe und sorgte nach Rang vier am Samstag neuerlich für ein Topergebnis.

Cheftrainer lobt Leistungen von Gruber

Sehr erfreut ist auch Österreichs Cheftrainer, der Norweger Bard Jörgen Elden: “Es war ein gelungenes Wochenende für uns. Neben den tollen Leistungen von Berni haben auch die anderen Jungs gute Sachen gezeigt. Es hat zwar lange gedauert, aber umso schöner ist es jetzt.”

Lamy Chappuis hat seinen Vorsprung im Gesamtweltcup nach 18 von 23 Bewerben auf Akito Watabe (JPN) bereits auf 238 Zähler ausgebaut. Gruber ist als bester Österreicher auf Rang sieben vorgerückt

(APA / SALZBURG24)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
2. MusGym Cup ein voller Erfolg
Volleyball auf hohem Niveau wurde an diesem Wochenende beim 2. MusGym Cup in der Walserfeldhalle geboten. Gastgeber SV [...] mehr »
Squash: SC80 unterliegt Meister Wiener Neudorf
Mit einem Sieg und einer Niederlage ist der Salzburger Squashclub (SC80) am Wochenende in die neue Squash-Saison [...] mehr »
Red Bull Salzburg gewinnt 5:1 gegen Dornbirn
Die Eishockey-Bullen bleiben in der laufenden Saison ungeschlagen. Am Sonntag besiegte der Tabellenführer den Gegner [...] mehr »
Hirscher geht in die Luft
"Die sind komplett deppert": Marcel Hirscher balancierte kürzlich auf einer 30 Meter hohen Highline. Dem Winter sieht [...] mehr »
EC Red Bull Salzburg besiegte Graz 99ers mit 6:4
Red Bull Salzburg hat am Donnerstag in der dritten Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) den dritten Sieg [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren