Kondom-Werbung zu brutal für Amerika: Vom Super Bowl ausgeschlossen

Akt.:
0Kommentare
Kondom-Werbung wurde in Amerika verboten. Kondom-Werbung wurde in Amerika verboten. - © Screenshot Video
Der Super Bowl XLVI ist vorüber. Jedes Jahr zählen die Werbe-Spots zu den Highlights der Mega-Sport-Veranstaltung in den USA. Alle duften ihre lustigen Spots zeigen, nur Durex nicht. Die Kondom-Werbung schaffte es stattdessen auf den Index.

Die Werbung des Kondom-Herstellers ist vollgestopft mit Gewalt. Szenen mit Bankräubern, Mördern und bösartigen Charakteren werden gezeigt.

Mit dem dünnen Schlussdialog (“Hast du ein Kondom?” – “Nein.” – “Was kann schon passieren?”) endet die Kondom-Werbung. Bedeuten soll sie wohl, dass Bösewichte verhütet bzw. Schlimmes verhindert werden kann.

Wegen des Verbotes hat es der Spot nicht bis zum Super Bowl geschafft. Trotzdem wird darüber gesprochen.

Kondom-Werbung vom Super Bowl verbannt

 

Mehr Super-Bowl-Spots sehen Sie hier.
 

VOL.AT



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen