Krokodil besetzte Polizeistation in Sri Lanka

Akt.:
In Sri Lanka sind Kontakte mit Krokodilen keine Seltenheit
In Sri Lanka sind Kontakte mit Krokodilen keine Seltenheit - © APA (AFP)
In Sri Lanka hat ein Krokodil eine ganze Nacht lang eine Polizeistation besetzt gehalten. Das zwei Meter lange Reptil sei durch den Hintereingang in die Wache von Nochchiyagama eingedrungen, sagten Polizisten am Dienstag. Die diensthabenden Beamten seien aus dem Gebäude geflohen, als das Krokodil die Station rund 190 Kilometer nördlich der Hauptstadt Colombo betrat.

Das Tier habe niemanden verletzt, sagte ein Polizist. Es blieb demnach bis zum Eintreffen von Wildhütern am nächsten Morgen in der Wache eingesperrt.

Einbrüche von Krokodilen eher Ausnahme

Ein anderer Polizist sagte, Auseinandersetzungen mit großen Wildtieren seien in der abgelegenen Gegend keine Seltenheit: Immer wieder gebe es Angriffe von Elefanten auf umliegende Dörfer. Einbrüche von Krokodilen seien dagegen die Ausnahme.

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Alkolenker beschädigt drei par... +++ - Kirchenglocken läuteten gegen ... +++ - Heuer überdurchschnittlich vie... +++ - Zehn Jahre Nationalparkzentrum... +++ - Dritter Salzburger Finanzskand... +++ - Salzburgerin Katharina Moser e... +++ - Glücksspiel: Finanzpolizei füh... +++ - Der richtige Umgang mit Wespen... +++ - ÖAMTC-Pannenhilfe für Benimm-P... +++ - Auto überschlägt sich auf A10... +++ - Schwerer Unfall auf Sommerrode... +++ - Arbeitsgespräch der deutschspr... +++ - Zum dritten Mal im Juli: Banko... +++ - Dritter Salzburger Finanzskand... +++ - Zwei Verletzte bei Crash in El... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen