Küchenbrand fordert Feuerwehr in Bramberg

Das Feuer wurde rasch gelöscht.
Das Feuer wurde rasch gelöscht. - © FF Bramberg
Glimpflich endete am Montag ein Küchenbrand in Bramberg (Pinzgau) – niemand wurde verletzt. Besonders kurios: Erst im Herbst 2017 führte die örtliche Freiwillige Feuerwehr im gleichen Haus eine Übung durch.

In einem Topf erhitzen sich Essenreste so stark, dass sie zu brennen begannen. Anschließend griffen die Flammen auf die Kücheneinrichtung über, teilt die Polizei in einer Aussendung mit.

FF Bramberg kennt das Haus gut

Die Freiwillige Feuerwehr Bramberg rückte mit 26 Mann aus und konnte den Brand rasch löschen. Erst im September 2017 übten die Einsatzkräfte wegen der leicht exponierten Lage und der damit einhergehenden Wasserversorgungsproblematik im gleichen Haus. Das zahlte sich nun aus.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Zwei Kinder bei Autounfall im ... +++ - E-Autos erklimmen den Großgloc... +++ - SPÖ Salzburg stellt dringliche... +++ - OÖ: 62-Jähriger stirbt bei Cra... +++ - Alkolenker stürzte in Großarl ... +++ - Kontrollen sorgen für Verkehrs... +++ - Alkolenker sorgen für drei Unf... +++ - Chef der Freiwilligen Feuerweh... +++ - Großbrand in Guggental fordert... +++ - Polizei zieht Drogenlenker aus... +++ - OÖ: Auto überschlägt sich bei ... +++ - E-Bike-Fahrerin crasht gegen A... +++ - Spider Murphy Gang bei Austrop... +++ - Wiederholt schwere Flugunfälle... +++ - Segelflugzeug stürzt in Mauter... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen