Kärnten: Kuhherde greift mehrere Wanderer an

Akt.:
2Kommentare
Eine Kuhherde griff in Kärnten mehrere Wanderer an. (Symbolbild)
Eine Kuhherde griff in Kärnten mehrere Wanderer an. (Symbolbild) - © APA/Barbara Gindl
Eine Herde von rund 50 Kühen hat am Sonntag in Kärnten mehrere Wanderer angegriffen. Ein 51-jähriger Italiener und ein Paar aus Dänemark, ein 67-jähriger Mann und seine 58-jährige Ehefrau, wurden verletzt. Laut Polizei war der Italiener mit seinem Hund auf der Garnitzenalm (Bez. Hermagor) durch eine Weide gegangen. Weil die Herde unruhig wurde, nahm er seinen Hund hoch. Da griffen die Kühe an.

Ein Bauer kam dem Mann zur Hilfe. Während der Italiener versorgt wurde, griffen die Kühe die anderen beiden Wanderer an. Anwesende vertrieben die Kühe. Der Italiener wurde per Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt gebracht, die beiden Dänen wurden ins Landeskrankenhaus Villach geflogen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Adventmarkt am Sternbräu öffne... +++ - Hallein: Flüchtling bedroht Be... +++ - Finanzskandal: Naderer stellt ... +++ - Stadt Salzburg untersagt "Elte... +++ - Tipps zum energiesparenden Hei... +++ - Alpenverein kommt mit "Lawinen... +++ - Jedermann-Pass erhält Inklusio... +++ - Anhänger löst sich von Pkw auf... +++ - ÖBB rüsten Nahverkehrsflotte a... +++ - Zahl der Autos wuchs seit 2005... +++ - Polizei warnt vor Trickdieben ... +++ - Salzburgs Kapuziner werben bei... +++ - Zehn Millionen Euro für die lä... +++ - Salzburger Studie: Heimische K... +++ - Peter Simonischek bei Dreharbe... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel