Kunstrasenplatz in Piesendorf feierlich eröffnet

Akt.:
In Piesendorf freut man sich über einen neuen Kunstrasenplatz.
In Piesendorf freut man sich über einen neuen Kunstrasenplatz. - © Tom Amon
Beim samstäglichen Festakt in Piesendorf (Pinzgau) trotzten die zahlreichen Besucher dem grauen Novemberwetter, denn die Freude ist nach langer Planung riesengroß über den brandneuen Kunstrasenplatz der SC Pinzgau Celtics (wir haben berichtet).

Eine neue Ära im Pinzgau wurde am Wochenende eingeläutet: Nach jahrelangem Ringen und nunmehr rund viermonatiger Bauzeit wurde der neue Kunstrasenplatz neben dem Schwimmbad endlich eröffnet. Abgerundet wurde Festakt mit einem Pinzgauer 39:0-Sieg im Freundschaftsspiel gegen die Styrian Reavers. “Ein wirklich faires und einer Eröffnungsfeier würdiges Spiel. Die Leistung unserer Mannschaft und der Teamgeist haben mir echte Freude bereitet”, freute sich Celtics-Headcoach Andreas Schreiber.

Prominenter Besuch im Pinzgau

Neben Piesendorfs Bürgermeister Johann Warter (ÖVP) weihte AFBÖ-Präsident und PULS4-Experte Michael Eschlböck das neue Schmuckstück im Pinzgau mit einem Ehren-Kickoff ein. Den nötigen Segen überbrachte Piesendorfs Pfarramtsleiter Wolfgang Bartl. Der Party am Abend stand danach nichts mehr im Wege.

Bürgermeister Warter (li.) und Eschlböck beim Ehren-Kickoff. /Tom Amon Bürgermeister Warter (li.) und Eschlböck beim Ehren-Kickoff. /Tom Amon ©

Kritik am Land Salzburg

“Es ist eine unglaubliche Leistung der Pinzgau Celtics diesen Kunstrasenplatz praktisch in Eigenregie zu Wege zu bringen”, sagte AFBÖ-Präsident Eschlböck. “Dass das Land Salzburg hier zur Gänze ausgelassen hat, obwohl dieser Platz nun auch vielen anderen Sportvereinen praktisch ein Ganzjahrestraining und die Austragung von Wettkampfspielen in den wettermäßig schwierigen Jahresübergangszeiten ermöglicht, ist schade und schwer nachvollziehbar.”

“Meilenstein für österreichischen Football”

Der neue Platz biete auch anderen Sportteams die Möglichkeit Trainingscamps abseits der Städte abzuhalten. Eschlböck sprach zudem von einem “Meilenstein in der Geschichte des österreichischen Football”.

Football gespielt wurde auch bei der Kunstrasenplatz-Eröffnung. /Tom Amon Football gespielt wurde auch bei der Kunstrasenplatz-Eröffnung. /Tom Amon ©

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- St. Koloman: Vermisster 42-Jäh... +++ - Trickbetrügerin schlägt in Hen... +++ - Alkoholverbot und mehr Veranst... +++ - Anrainer ermöglichen breiteren... +++ - Fünf Ex-Sportfunktionäre der A... +++ - Salzburger Stadtregionalbahn w... +++ - Salzburger sind Spitzenreiter ... +++ - „Vorstadtweib“ Nina Proll scha... +++ - Barbara Unterkofler: Dornrösch... +++ - Salzburger Skihersteller sind ... +++ - Christoph Ferch: Schützer des ... +++ - Andreas Reindl: Chef der Stadt... +++ - Johann Padutsch: Mann der früh... +++ - Bahnhof wird in Seekirchen zur... +++ - Harald Preuner: Politprofi gre... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen