Kunstwerk von Mohammed-Zeichner Lars Vilks teils abgebrannt

Eine große Holzinstallation des schwedischen Künstlers Lars Vilks in Südschweden ist am Donnerstagabend teilweise niedergebrannt. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Lars Vilks ist durch seine Karikaturen des Propheten Mohammed bekannt geworden und wird häufig bedroht. 2015 war er das Ziel eines Attentats in einem Kulturcafe in Kopenhagen.

Das Kunstwerk mit dem Namen “Nimis” besteht aus mehreren Holztürmen, Gängen und Brücken. Es wurde 1980 im Naturreservat Kullaberg in Höganäs im südschwedischen Schonen errichtet. Ein Viertel der Skulptur soll bei dem Brand zerstört worden sein.   

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen