Mehr Nachrichten aus Tennengau
Akt.:

Lange Staus im Urlauberschichtwechsel

Beim Knoten Salzburg kam es auf Grund der Urlauber aus Deutschland längere Staus. Beim Knoten Salzburg kam es auf Grund der Urlauber aus Deutschland längere Staus. - © FMT-Pictures/T.A.
Im Urlauberschichtwechsel kam es am Samstag laut ÖAMTC auf vielen Transitrouten in Österreich zu langen Staus. In Salzburg kamen die Kolonnen vor allem auf der Tauernautobahn (A10) und auf der Pinzgauer Straße (B311) ins Stocken.

Beim Knoten Salzburg kam es auf Grund der Urlauber aus Deutschland längere Staus. Erst ab 13 Uhr lockerte der Verkehr wieder etwas auf.

Die größten Probleme gab es am Vormittag auf der Brenner Autobahn (A13) in Tirol. Im Bereich der Europabrücke war dort ein Lkw in Brand geraten. Die Autobahn war nach 9 Uhr vorerst vorübergehend in beiden Richtungen, danach stundenlang in Richtung Italien komplett gesperrt. Der Verkehr wurde bei Innsbruck Süd auf die Bundesstraße abgeleitet. Umfangreiche Staus waren die Folge. (APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Einbruchsserie hält Polizei auf Trab
Zahlreiche Einbruchsdiebstähle haben die Salzburger Polizei am Mittwoch auf Trab gehalten. Allein in der Stadt Salzburg [...] mehr »
Heftige Gewitter über Salzburg fordern Feuerwehren
Heftige Gewitter sind am späten Mittwochabend über der Stadt Salzburg und dem Flachgau niedergegangen. Der Starkregen [...] mehr »
Salzburger Privatkliniken fusionieren
Nach den öffentlichen fusionieren in Salzburg jetzt auch private Kliniken und versuchen, sich durch optimale Auslastung [...] mehr »
Arbeitslosigkeit: Stärkster Anstieg in Salzburg
Mit fast 15 Prozent mehr Arbeitslosen im September verzeichnet Salzburg den stärksten Anstieg aller Bundesländer. mehr »
ÖAMTC fordert Senkung der Spritpreise um rund drei Cent pro Liter
Die Spritpreise müssten aktuell um rund drei Cent pro Liter günstiger sein. Denn der Rückgang der Ölpreise sei bei [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren