Laut Armee 1.150 Extremisten in Pakistan getötet

Akt.:
Die pakistanische Armee hat nach eigenen Angaben etwa 1.150 Extremisten im Grenzgebiet zu Afghanistan getötet. Die Offensive in der Stammesregion Nord-Waziristan dauere seit Mitte Juni an, sagte Armeesprecher Asim Saleem Bajwa am Mittwoch in Peshawar. 44 Taliban habe das Militär im Oktober im Stammesgebiet Khyber getötet, das als Taliban-Hochburg gilt.


“Wir werden alle Extremisten unterschiedslos töten”, sagte Bajwa. Dem Nachbarland Afghanistan warf er mangelnde Kooperation vor; etliche Extremisten hätten über die Grenze fliehen können. Nach Armeeangaben sind bei den Gefechten auch 100 pakistanische Soldaten gefallen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++ - Motorrad fast so laut wie Düse... +++ - 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen