Leblos am Sillufer in Innsbruck gefunden: Mann ist ertrunken

Akt.:
Der Mann wurde leblos am Sillufer gefunden (Symbolbild).
Der Mann wurde leblos am Sillufer gefunden (Symbolbild). - © Bilderbox
Ein 51-Jähriger, der am Samstag leblos am Sillufer in Innsbruck von einem Passanten gefunden worden war, ist ertrunken. Dies habe die am Montag durchgeführte Obduktion ergeben, sagte LKA-Chef Walter Pupp im Gespräch mit der APA. Es gebe keinen Hinweis auf Fremdverschulden.

Die Untersuchung der Leiche auf Alkohol und andere Suchtmittel dauere noch an, meinte Pupp. Der Mann habe jedenfalls noch geatmet, als er in die Sill fiel. Wie es dazu kam, sei aber nach wie vor unklar.

Mann in Innsbrucker Klinik verstorben

Ein Passant hatte am Samstag kurz vor 13.00 Uhr am nördlichen Sillufer einen Mann mit dem Oberkörper und dem Gesicht nach unten in der Sill liegend gefunden. Der Zeuge hatte umgehend die Rettung verständigt und mit der Reanimation begonnen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Mann in die Klinik Innsbruck gebracht, wo er kurz vor 14.30 Uhr verstarb.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schneeleopard "Kiran" plötzlic... +++ - Berichterstattung zur Salzburg... +++ - Landtagswahl: 34.790 Wahlkarte... +++ - Lkw und Pkw kollidieren auf B1... +++ - Natur holt Rückstand durch seh... +++ - Betriebsversammlung wird zum P... +++ - Biker (41) stirbt bei Frontalc... +++ - Sepp Schellhorn kocht für Tind... +++ - Salzburgs Schüler sind fit in ... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf B1... +++ - Mann mit Messerstich in Bauch ... +++ - Salzburger Hauptbahnhof: 54 Ve... +++ - Salzburger Rauchfangkehrer wei... +++ - Landeswahlvorschläge für Landt... +++ - Tipps: So soll ich mich bei Mo... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen