LED-Schweinwerfer bringen Schloss Mirabell zum Leuchten

Akt.:
2Kommentare
Das Schloss Mirabell soll in verschiedensten Farben erstrahlen.
Das Schloss Mirabell soll in verschiedensten Farben erstrahlen. - © Stadt Salzburg /Bruno Wintersteller
Am Welt-Girls-Day wurden bereits zwei der vier neuen LED-Hochleistungs-Scheinwerfer an der Fassade des Schlosses Mirabell getestet, am 7. Februar nahm die städtische Beleuchtung alle vier Strahler in den Farben Rot, Grün, Blau, Weiß in Betrieb. Damit erstrahlt eine Seite des Schlosses erstmals komplett in farbigem Licht.

Die auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf zwei Lichtmasten montierten Scheinwerfer-Paare sind einzeln steuerbar und ermöglichen dank verschiedener LED-Kombinationen Licht in allen erdenklichen Farben. Der Ausstrahlungswinkel kann über verschiedene aufsteckbare Linsen dem Bedarf angepasst werden.

Mobile Scheinwerfer für Schloss Mirabell

Die Scheinwerfer sind zudem mobil und können von den Fachleuten der Stadt nach Bedarf binnen einer Stunde abmontiert und an anderer Stelle installiert werden. Einzige Voraussetzung: Die 35 Kilogramm schweren Lichtquellen brauchen dazu entsprechend stabile Halterungen.

Gedenktage sollen entsprechend mit LED’s begleitet werden

Die Nachfrage nach farbiger Beleuchtung der wichtigsten Gebäude einer Stadt ist inzwischen sehr groß. Auf der ganzen Welt unterstützen Städte mit bunten Lichtmarken diverse Veranstaltungen und Initiativen wie den Welt-Aids-Tag, den Welt-Diabetes-Tag, Welt-Autismus-Tag oder auch den St. Patricks-Day. Ein Trend, dem sich auch die Stadt Salzburg nicht entziehen will. Vor allem das Schloss als Sitz der Stadtregierung wird für diese Anliegen häufig angefragt.

„Die hochwertigen LED-Scheinwerfer bieten der Stadt Salzburg nun erstmals die Möglichkeiten für eine großflächige färbige Beleuchtung und verbrauchen weniger Energie als ein handelsüblicher Wasserkocher. Die Hochleistungsstrahler entsprechen den Anforderungen der Smart City Salzburg“, erläutert Baustadträtin Barbara Unterkofler (NEOS).

80 Gebäude in Salzburg werden in Szene gesetzt

Auf Initiative der städtischen Beleuchtung setzt die Stadt inzwischen rund 80 historisch und touristisch besonders bedeutende Objekte durch weißes Licht in Szene – Dom, Kirchen und Brunnen ebenso wie Denkmäler, Mönchsbergwand oder Festung. Die dafür verwendeten Scheinwerfer haben zum Teil schon 25 Jahre auf dem Buckel, Ersatzteile sind kaum mehr zu bekommen. Auch hier rückt eine neue energieeffiziente LED Generation nach – mit weißem Licht.

“One Billion Rising 2018” mit Lichttechnik begleitet

Die erste offizielle, färbige Illumination des Schlosses Mirabell wird am 14. Februar, von 18 bis 24 Uhr sein: Zum weltweiten Aktionstag „One Billion Rising 2018“ wird auch in der Stadt Salzburg wieder für ein Leben von Frauen und Mädchen frei von Gewalt getanzt. „Wir werden dazu die Fassade des Schlosses in leuchtendes Pink tauchen“, so Stadträtin Unterkofler.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Hausbrand in Saalfelden +++ - Heinrich Schellhorn bewirbt si... +++ - Das sind Salzburgs „härteste“ ... +++ - Brücke in Mauterndorf eingestü... +++ - Das sagt die Salzburger GKK zu... +++ - 836 Körperverletzungen an Schu... +++ - Mann bei Messerstecherei in Ba... +++ - Ein Kindersitz fällt bei ÖAMTC... +++ - Autolenkerin auf B311 bei Lend... +++ - 45. Salzburger Dult: Das Eröff... +++ - Salzburger Familie bei Frontal... +++ - Salzburger Datenbank für Ferie... +++ - Motorrad-Tipps für sicheren So... +++ - Stau nach Lkw-Unfall auf B155 +++ - 13-Jähriger bei Radunfall in B... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel