Leere Akkus auf USA-Flügen in Österreich verboten

Akt.:
Die erhöhten Sicherheitskontrollen für Direktflüge in die USA, die seit Anfang Juli auf deutschen Flughäfen gelten, sind seit heute auch für Österreich und die Schweiz in Kraft getreten. Reisende, die vom Flughafen Wien in Richtung USA abheben, dürfen ab sofort keine Geräte mit leerem Akku mehr im Handgepäck haben oder müssen mittels Ladegerät die Funktionstüchtigkeit des Geräts beweisen.


Diese Kontrollen werden nur fallweise beim Boarding durchgeführt, sagte AUA-Sprecher Wilhelm Baldia am Freitag auf APA-Anfrage. Bei den Kontrollen geht es darum, Attrappen von Laptops, Kameras, Tablets und Smartphones auszusieben – Grund ist die Sorge vor Terroranschlägen. Wer also ein leeres Gerät dabei hat, sollte es im normalen Gepäck verstauen, da elektronische Geräte ,die beim Boarding nicht aktiviert werden können, nicht transportiert werden dürfen.

Bereits Anfang Juli hatte die amerikanische Transportsicherheitsbehörde (TSA) mitgeteilt, dass auf Direktflügen in die USA keine leeren Akkus mehr mitgenommen werden dürfen. Hintergrund dieser verschärften Sicherheitsmaßnahmen ist die Sorge vor Sprengsätzen, die an Bord von Flugzeugen geschmuggelt werden könnten.

“Wir erwarten keine Auswirkungen auf den normalen Flughafenbetrieb. Die einzigen Direktverbindungen ab Wien in die USA werden von AUA durchgeführt”, so Flughafen-Sprecher Peter Kleemann.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Stadt Salzburg steht wieder im... +++ - Land Salzburg novelliert Minde... +++ - Demo gegen neue Regierung in d... +++ - Tauwetter: Schlechte Chancen a... +++ - Koalition: Salzburger Grüne se... +++ - Zwei Salzburger Staatssekretär... +++ - Das war "Rave on Snow" in Saal... +++ - Liste Pilz tritt bei Landtagsw... +++ - Aggrelin: MMA-Kämpfe im Republ... +++ - Kokain für Sex: Schwere Vorwür... +++ - Großarl: Betrunkener Kellner s... +++ - Obertauern: Alkolenker im Bade... +++ - Winterliche Fahrverhältnisse: ... +++ - Auto brennt in Golling völlig ... +++ - "Rave on Snow" in Saalbach-Hin... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen