Lehen: Evakuierung nach Küchenbrand

Akt.:
Das Haus in der Ignaz-Harrer-Straße wurde evakuiert.
Das Haus in der Ignaz-Harrer-Straße wurde evakuiert. - © FMT-Pictures/MW
Eine Mutter, ihr Sohn, zwei Polizisten und sechs Nachbarn eines Salzburger Mehrparteienhauses sind Freitagabend bei einem Küchenbrand verletzt worden. Ein Topf mit Öl am Herd hatte das Feuer im Stadtteil Lehen ausgelöst. Die 27-jährige Wohnungsbesitzerin versuchte noch, die Flammen selbst zu löschen, bevor sie mit ihrem Kind die Wohnung verließ, teilte die Exekutive am Samstag mit.

Die Polizei evakuierte das Mehrparteienhaus und löschte mit dem Handfeuerlöscher aus dem Streifenwagen den Brand. Die 27-Jährige erlitt Verbrennungen am Fuß. Ihr einjähriger Sohn, zwei Polizisten und sechs weitere Hausbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Für die Dauer des Einsatzes wurde die Ignaz-Harrer-Straße zwischen der Kreuzung Rudolf-Biebl-Straße und Lehenerstraße gesperrt.

(APA/SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kritik an Vilimsky: Baumgartne... +++ - Warum Salzburg im Jahr 1920 di... +++ - NEOS sehen Einsatz der bayeris... +++ - Stiegl-Gut Wildshut: Spezielle... +++ - Tief bringt Regen und Gewitter... +++ - Diese Regeln gelten für Schwam... +++ - Polizisten klären Raubüberfall... +++ - Zehn Gebote für Schwammerlsuch... +++ - Crashtest: Diese Autos bekomme... +++ - 45 Millionen Euro offen: Salzb... +++ - Mondfinsternis und beste Marss... +++ - Autofahrer kracht gegen neue P... +++ - Sepp Schellhorn löst Wahlkampf... +++ - "Tradition mit Twist": Das sin... +++ - Forstarbeiter in Leogang Finge... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen