Lehrer leisten jährlich fünf Millionen bezahlte Überstunden

Akt.:
4Kommentare
Hammerschmid beantwortete Team-Stronach-Anfrage
Hammerschmid beantwortete Team-Stronach-Anfrage - © APA
Die Lehrer an den österreichischen Schulen haben 2015/16 insgesamt rund 5,4 Millionen bezahlte Überstunden geleistet. Das zeigt die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage des Teams Stronach durch Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (SPÖ).

Dafür wurden rund 260 Millionen Euro ausbezahlt. Nicht in den Zahlen enthalten sind unentgeltliche Supplierungen.

Mehr Überstunden an Bundesschulen

Die Lehrer an den Pflichtschulen (v.a. Volksschulen, Neue Mittelschulen, Berufsschulen) kamen laut Hammerschmid auf knapp 2,2 Millionen Überstunden, jene an den Bundesschulen (v.a AHS, BMHS) auf 3,2 Millionen. Die Überstunden umfassen dabei sowohl Dauer- als auch Einzelmehrdienstleistungen (Supplierungen).

Supplierungen fallen vor allem an, wenn ein anderer Lehrer kurzfristig ausfällt. Dauer-Mehrdienstleistungen werden etwa dann geleistet, wenn an der Schule dauerhaft sonst nicht ausreichend Fachlehrer zu finden sind.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++ - Niki-Pleite: Eurowings will Ni... +++ - Landtagswahl: Sepp Schellhorn ... +++ - Hochkönig: Lehrer verletzt nac... +++ - Wetter ab dem Wochenende wiede... +++ - Niki-Pleite: Acht Flugverbindu... +++ - Amazon & Co.: Neue Betrugsmasc... +++ - Swap-Prozess: Urteil liegt jet... +++ - Bischofshofen: 51-Jährige rett... +++ - Auffahrunfall mit vier Autos s... +++ - Harald Preuner nun offiziell B... +++ - Autoknacker treiben ihr Unwese... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel