Lehrerausbildung: Musikrat schlägt “Musikalarm”

Akt.:
Der Österreichische Musikrat (ÖMR) warnt vor dem “quantitativ und qualitativ drastischen Zurückfahren” von Musik im Zuge der neuen Lehrerausbildung. Dies betreffe sowohl die Stundenkontingente als auch den Einzel- und Gruppenunterricht im Zuge der Neugestaltung der Curricula an den Pädagogischen Hochschulen (PH), heißt es in einer mit “Musikalarm #1” betitelten Aussendung.


“Statt wie früher rund 14 Stunden umfasst die Musikausbildung für angehende Volksschullehrer in Zukunft nur noch rund vier Stunden in der Grundausbildung”, so der Musik-Fachinspektor im Wiener Stadtschulrat, Ferdinand Breitschopf, in “News”. Schon jetzt sei die Musikausbildung der Volksschullehrer schlecht, so ÖMR-Präsident Harald Huber. Künftig würde der stark eingeschränkte Musikunterricht an den PH nur noch in Gruppen stattfinden, wodurch etwa das nur im Einzelunterricht mögliche Erlernen von Instrumenten praktisch wegfalle.

Bei der Ausbildung der Sekundarschul-Lehrer fürchtet der ÖMR eine Überlastung der Musik-Unis. Derzeit werden die AHS-Lehrer an den Unis ausgebildet, die Hauptschul- bzw. Neue Mittelschullehrer an den PH. Künftig gibt es im Sekundarstufenbereich eine Verpflichtung zur Kooperation der Einrichtungen zumindest im Masterbereich – wie diese genau aussehen wird, steht aber noch nicht fest.

Außerdem stößt sich der ÖMR an den Subventionskürzungen für Musik-Wettbewerbe wie “prima la musica” bzw. das “Jugendsingen”.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Holocaust-Zeitzeuge Marko Fein... +++ - Nach Urteil in der Schweiz: Ti... +++ - Wetter am Wochenende bringt ne... +++ - Stadt Salzburg empört über "Fr... +++ - Mit Schere und Kamm für die gu... +++ - Raubüberfall auf Juwelier beim... +++ - Kelly Family kommt nach Salzbu... +++ - Grippewelle rollt auf Salzburg... +++ - Diese Ersatzvignetten sind gül... +++ - Vermisstensuche in Wildkogelar... +++ - Österreichische Piloten überne... +++ - Lawinenwarnstufe vier in Salzb... +++ - Nichtraucherantrag im Salzburg... +++ - Richtiges Verhalten für Autofa... +++ - 17-Jähriger von Auto erfasst u... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen