Leiche nach 21 Jahren im Himalaya entdeckt

Akt.:
Im Himalaya ist die gefrorene Leiche eines indischen Soldaten entdeckt worden – 21 Jahre nach dessen Unfalltod. Soldaten entdeckten den Toten während einer Patrouille auf dem Siachen-Gletscher in Kaschmir, wie die indischen Streitkräfte am Freitag per Facebook mitteilten. Der Mann war demnach 1993 in eine Gletscherspalte gestürzt.


Der Siachen-Gletscher wird von Pakistan und Indien beansprucht, deswegen sind dort auf beiden Seiten zahlreiche Soldaten stationiert. Die beiden Atommächte haben dort mehr Soldaten durch Lawinen und schlechtes Wetter verloren als durch Gefechte.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Piesendorfer Firma für Umweltp... +++ - Verletzte bei Unfall in Stadt ... +++ - Erste Bilder der Hohen Jagd un... +++ - Salzburg mit niedrigster Sterb... +++ - Libro ruft Polizei-Set zurück +++ - Krankenhaus Hallein mit "Selbs... +++ - Oö. Firma setzt 30-Stunden-Woc... +++ - Olympia: ÖOC-Team wird in Salz... +++ - Europa League: Kostenlos mit d... +++ - Österreich 2017 mit positiver ... +++ - Maxglan: Unbekannte schlagen A... +++ - 43.942 neue Ehen und 520 einge... +++ - Eigenmarken pushen Spar-Umsatz... +++ - Nachrichten, so wie ihr sie wo... +++ - Hallein: Bewaffneter überfällt... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen