Liefering nach turbulenter Schlussphase gegen Horn weiter 1.

5Kommentare
Der FC Liefering konnte sich gegen Horn durchsetzen.
Der FC Liefering konnte sich gegen Horn durchsetzen. - © Red Bull/GEPA
Liefering hat sich am späten Freitagabend mit einem 3:2 in Horn die Tabellenführung in der Fußball-Erste-Liga vom LASK zurückgeholt, der zuvor mit einem 3:1-Erfolg gegen Lustenau vorgelegt hatte. Die nicht aufstiegsberechtigten Salzburger gaben zum Abschluss der zehnten Runde in der Schlussviertelstunde zunächst einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand, schlugen im Finish aber doch noch zu.

Oliver Filip brachte die Gäste mit seinem dritten Saisontreffer verdientermaßen in Führung (25.). Nach einem blitzsauberen Angriff und Vorlage von Samuel Tetteh musste der 18-Jährige nur noch seinen Fuß hinhalten. Die Gäste hatten das Spiel völlig unter Kontrolle. Ein weiterer Treffer wollte zunächst jedoch nicht gelingen. Masaya Okugawa vergab die beste Chance vor der Pause. Er setzte einen Abpraller auf das leere Tor aus wenigen Metern nur an die Latte (40.).

Wackelige Lieferinger in zweiter Hälfte

Auch in Hälfte zwei ließen die Jungbullen zunächst nicht den Hauch eines Zweifels an ihrem Sieg aufkommen. Xaver Schlager sorgte mit einem platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze früh für die vermeintliche Vorentscheidung (56.). In weiterer Folge verpassten die Gäste ein höheres Ergebnis. Nach dem Anschlusstreffer aus dem Nichts durch Rintaro Yajima nach einem Corner (76.) gelang den Waldviertlern zwar der zwischenzeitliche Ausgleich durch Ivan Ljubic (80.), Hannes Wolf besorgte schließlich aber doch noch die verdiente Entscheidung zugunsten der Salzburger (85.).

LASK gewinnt die Runde

Dennoch avancierte der LASK, der sich etwas Luft im Aufstiegsrennen verschaffen konnte, zum Sieger der Runde. Zum einen distanzierte man Lustenau im direkten Duell auf fünf Punkte Abstand. Mit Kapfenberg patzte zudem auch der zweite Verfolger bei Wiener Neustadt (0:2). Damit liegen die Steirer vier Zähler hinter den Athletikern zurück.


(APA)

Leserreporter
Feedback


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel