Zwei hängengebliebene Lkw sorgen für Stau in der Landeshauptstadt

Akt.:
13Kommentare
In der Flughafenunterführung ist am Dienstag ein Lkw hängengeblieben.
In der Flughafenunterführung ist am Dienstag ein Lkw hängengeblieben. - © SALZBURG24/Mauracher
Zwei beinahe zeitgleich hängengebliebene Lkw haben Dienstagvormittag für ein Verkehrschaos in der Stadt Salzburg gesorgt. Ein zu hoher Laster blieb in der Unterführung in der Guggenmoosstraße stecken, ein zweiter wenige Minuten später in der Flughafenunterführung.

Der Lkw in der Guggenmoostraße wurde bei dem Unfall schwer beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Rund um die Unterführung bildete sich innerhalb kürzester Zeit ein Stau, die Autofahrer kamen teilweise weder vor noch zurück. Auch auf den Ausweichrouten, wie der Aiglhofstraße und der Münchener Bundesstraße, kam es in weiter Folge zu Stau und langen Wartezeiten.

Der demolierte Lkw in der Guggenmoosstraße./FMT-Pictures/MW Der demolierte Lkw in der Guggenmoosstraße./FMT-Pictures/MW ©

Lkw bleibt in Flughafenunterführung stecken

Ein zweiter hängengebliebener Lkw in der Flughafenunterführung verschärfte die Verkehrssituation dann noch. Kurz nach 10.30 Uhr ging auch rund um die Innsbrucker Bundesstraße nichts mehr. Ein Lkw-Lenker blieb mit seinem zu hohen Fahrzeug im Flughafentunnel an der Oberbegrenzung hängen. Dabei riss er sich die hintere Oberseite des Anhängers auf. An der Oberleitung entstand ein leichter Schaden, den die Verkehrsbetriebe rasch beheben konnten. Während der Bergung des Lkw aus war die Unterführung komplett gesperrt.

Der Stau löste sich gegen 11 Uhr wieder auf.

Leserreporter
Feedback


13Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel