Lkw-Fahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Akt.:
Der Notarzt war nach einem Lkw-Unfall auf der A1 gefordert.
Der Notarzt war nach einem Lkw-Unfall auf der A1 gefordert. - © Bilderbox/Symbolbild
Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer kam am Dienstag auf der Westautobahn (A1) in der Gemeinde Ohlsdorf (Bezirk Gmunden) mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stürzte 70 Meter in die Tiefe. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Am Dienstagvormittag kam ein Lkw-Lenker auf der A1 Richtung Salzburg aus bislang ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab, wie die Polizei berichtet. Das Fahrzeug prallte gegen eine Leitschiene und stürzte dann eine steile Böschung rund 70 Meter hinab in die Tiefe.

Notarzt vor Ort

Der 49-Jährige wurde in seinem Lkw eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die Feuerwehr Laakirchen und ein Notarztteam befreiten den Mann, der daraufhin mit dem Hubschrauber in das Med Campus III nach Linz geflogen wurde.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Reaktionen zur Salzburger Drei... +++ - Schwerverletzter bei Motorrad-... +++ - Motorrad contra Lkw in Krimml:... +++ - Salzburger verletzt sich mit c... +++ - Stephan Fuchs spendet 1.500 Eu... +++ - Diskonter Hofer plant Osteurop... +++ - Mysteriöser Leichenfund in Mat... +++ - VCÖ sieht viele Vorteile in ki... +++ - Salzburger starten mit fairer ... +++ - Altenmarkt: Ladekran rammte Üb... +++ - Salzburger Dreierkoalition aus... +++ - Sternwarte: Mega-Kran hievt 3,... +++ - DSGVO: Salzburgs Arbeiterkamme... +++ - ECCO eröffnet in der Getreideg... +++ - Christian Stöckl will Kassenze... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen