Lkw krachen bei Wiener Neudorf ineinander

Zu einer Menschenrettung musste die Feuerwehr bei Wiener Neustadt ausrücken Zu einer Menschenrettung musste die Feuerwehr bei Wiener Neustadt ausrücken - © BFK Mödling/Bernhard Singer
Zu einer Menschenrettung wurde die Feuerwehr Wiener Neudorf am Donnerstag Nachmittag auf die Südautobahn alarmiert. Zwei Lkw waren ineinander gekracht.

Aus unbekannter Ursache krachte ein LKW in einen Anhänger eines Sattelkraftfahrzeuges. Der Fahrer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades im Fahrzeug eingeklemmt. Vor Eintreffen der Feuerwehr konnte ein vorbeifahrender Rettungssanitäter den eingeklemmten Mann erstversorgen.

Durch die extreme Wucht des Aufpralles war die Fahrerkabine komplett in sich zusammengedrückt worden. Von der Ladeflächte rieselten weiße undefinierbare kleine Plastikkugeln. Laut Ladebericht handelte es sich um Polypropylen-Plastikkugeln, die keinerlei Gefahr darstellen.

Feuerwehr Wiener Neudorf birgt Fahrer

Eine Rettungsplattform wurde in Stellung gebracht, um dem bereits anwesenden Notarzt einen besseren Zugang zum Patienten zu ermöglichen. Währenddessen  wurde mittels  hydraulischen Spreizer die Fahrertüre geöffnet um eine schonende und effektive Bergung durchführen zu können.

Um den Fahrer aus seiner Zwangslage zu befreien, musste die A-Säule samt Vorbau des Lastkraftfahrzeuges mittels eines hydraulischen Stempels vorgedrückt werden. Der Mann wurde dem Notarzt übergeben und zur Weiterbehandlung ins Krankenhaus Wiener Neudorf gebracht.

Für die Bergung des Lastkraftwagens wurde das Kranfahrzeug Mödling alarmiert. Die Fahrbahn wurde durch eine Partnerfirma der ASFINAG gereinigt. Anschließend konnte die Einsatzmannschaft wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Während des Einsatzes meldete die Bezirksalarmzentrale eine Geruchsbelästigung im Ortsgebiet von Wiener Neudorf. Dieser wurde von der Feuerwehr Mödling abgearbeitet.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen