Akt.:

Lkw krachen bei Wiener Neudorf ineinander

Zu einer Menschenrettung musste die Feuerwehr bei Wiener Neustadt ausrücken Zu einer Menschenrettung musste die Feuerwehr bei Wiener Neustadt ausrücken - © BFK Mödling/Bernhard Singer
Zu einer Menschenrettung wurde die Feuerwehr Wiener Neudorf am Donnerstag Nachmittag auf die Südautobahn alarmiert. Zwei Lkw waren ineinander gekracht.

Korrektur melden

Aus unbekannter Ursache krachte ein LKW in einen Anhänger eines Sattelkraftfahrzeuges. Der Fahrer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades im Fahrzeug eingeklemmt. Vor Eintreffen der Feuerwehr konnte ein vorbeifahrender Rettungssanitäter den eingeklemmten Mann erstversorgen.

Durch die extreme Wucht des Aufpralles war die Fahrerkabine komplett in sich zusammengedrückt worden. Von der Ladeflächte rieselten weiße undefinierbare kleine Plastikkugeln. Laut Ladebericht handelte es sich um Polypropylen-Plastikkugeln, die keinerlei Gefahr darstellen.

Feuerwehr Wiener Neudorf birgt Fahrer

Eine Rettungsplattform wurde in Stellung gebracht, um dem bereits anwesenden Notarzt einen besseren Zugang zum Patienten zu ermöglichen. Währenddessen  wurde mittels  hydraulischen Spreizer die Fahrertüre geöffnet um eine schonende und effektive Bergung durchführen zu können.

Um den Fahrer aus seiner Zwangslage zu befreien, musste die A-Säule samt Vorbau des Lastkraftfahrzeuges mittels eines hydraulischen Stempels vorgedrückt werden. Der Mann wurde dem Notarzt übergeben und zur Weiterbehandlung ins Krankenhaus Wiener Neudorf gebracht.

Für die Bergung des Lastkraftwagens wurde das Kranfahrzeug Mödling alarmiert. Die Fahrbahn wurde durch eine Partnerfirma der ASFINAG gereinigt. Anschließend konnte die Einsatzmannschaft wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Während des Einsatzes meldete die Bezirksalarmzentrale eine Geruchsbelästigung im Ortsgebiet von Wiener Neudorf. Dieser wurde von der Feuerwehr Mödling abgearbeitet.



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
47 Vermisste nach Schiffsunglück in Nepal gerettet
Nach einem Schiffsunglück in Nepal sind 47 Menschen gerettet worden. Drei noch als vermisst geltende Frauen sind nach [...] mehr »
Unwetter rissen Dutzende Japaner in den Tod
Schwere Unwetter haben im Westen Japans mindestens 39 Menschenleben gefordert. Die Zahl der Vermissten stieg nach  [...] mehr »
Langer Kampf zur Eindämmung der Ebola-Epidemie
In Liberia, Sierra Leone und in Guinea steigt die Zahl der Ebola-Fälle und -Opfer an. In Nigeria hat es keine neuen [...] mehr »
Vermehrt “Enkeltrick-Betrüger” in der Schweiz
Im Kanton St. Gallen, in der Schweiz, sind heute zwei Frauen von einem „Enkeltrick-Betrüger“ angerufen worden. [...] mehr »
Aktion “Ameise”: St. Galler Polizisten tarnen sich als Drogenkäufer
St. Gallen. Nach gut fünfjähriger Pause wird die seit 2003 erfolgreiche Aktion "Ameise" in St. Gallen wieder [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren