Lkw-Lenker flüchtete in Tirol nach Unfall mit mehreren Pkw

Ein 25 Jahre alter rumänischer Lkw-Lenker hat am Freitag nach einem Unfall mit mehreren beschädigten Autos auf der Fernpassstraße im Gemeindegebiet von Reutte Fahrerflucht begangen. Die Polizei fasste den Mann kurze Zeit später etwa einen Kilometer von der Unfallstelle entfernt, wo er gerade versuchte, in einer Ausweiche den beschädigten Sattelanhänger zu reparieren.

Der Fahrer des Sattelzuges kam gegen 14.00 Uhr auf der regen- und schneenassen Straße in einer lang gezogenen Rechtskurve ins Rutschen und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen. Ein weiterer Pkw konnte dem Lkw zwar noch ausweichen, stieß aber mit den anderen beiden beteiligten Autos zusammen. Ein vierter Pkw landete nach einem gelungenen Ausweichmanöver im Straßengraben. Weder die Lenker der Fahrzeuge noch deren Insassen wurden bei dem Unfall verletzt. An drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, ein Auto wurde total beschädigt.

Der 25-Jährige setzte seine Fahrt nach dem Zusammenprall ohne anzuhalten in Richtung Deutschland fort. Er wurde bereits kurze Zeit später von der Polizei gefasst und wird nun wegen Fahrerflucht und weiterer Verkehrsübertretungen angezeigt. Durch den Unfall entstand in beiden Fahrtrichtungen erheblicher Rückstau. Für die Dauer der Berge- und Aufräumearbeiten war die Straße etwa eine halbe Stunde lang gesperrt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen