Lkw löst Höhenkontrolle aus: Erheblicher Stau vor Lieferinger Tunnel

7Kommentare
Der Lkw löste die Höhenkontrolle aus.
Der Lkw löste die Höhenkontrolle aus. - © FMT-Pictures/MW
Rund 30 Minuten lang war am Freitagvormittag der Lieferinger Tunnel auf der Westautobahn (A1) in Fahrtrichtung Wien gesperrt. Ein Autotransporter hatte die Höhenkontrolle ausgelöst. Innerhalb kurzer Zeit bildete sich erheblicher Stau.

Ein kroatischer Lkw, unter anderem mit Kleintransportern beladen, löste am Freitagvormittag gegen 10.45 Uhr auf der A1 im Baustellenbereich vor dem Lieferinger Tunnel die Höhenkontrolle aus. Noch bevor der Transporter einfahren konnte, wurde der Tunnel gesperrt. Sofort bildete sich ein erheblicher Stau. Mitarbeiter der Asfinag mussten in der Kolonne, die Einhaltung der Rettungsgasse einfordern.

Lieferinger Tunnel rund 30 Minuten gesperrt

Mithilfe einer geeichten Messlatte wurde inzwischen der Autotransporter vermessen. Da dieser tatsächlich zu hoch war, wurde dem Lkw-Lenker seitens der Autobahnpolizei Anif die Weiterfahrt untersagt. Der Lkw wurde in eine Pannenbucht geleitet. Von dort aus müssen nun die geladenen Fahrzeuge auf andere Lkw umgeladen werden.

Nach rund einer halben Stunde konnte der Tunnel wieder für den Verkehr freigegeben werden. Der Rückstau löste sich nur langsam auf.

Leserreporter
Feedback


7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel