AK und ÖGB: Peter Eder folgt auf Siegfried Pichler

Akt.:
10Kommentare
Peter Eder nannte sich selbst bei einem Pressegespräch "gelernter Gewerkschafter".
Peter Eder nannte sich selbst bei einem Pressegespräch "gelernter Gewerkschafter". - © APA/Barbara Gindl
Salzburgs Arbeitnehmervertretung bekommt einen neuen Chef: Sowohl in der Arbeiterkammer als auch im Gewerkschaftsbund (ÖGB) wird der Bürmooser Bürgermeister Peter Eder auf Siegfried Pichler folgen, der sich im Alter von 65 Jahren aus diesen Funktionen zurückzieht.

Die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) hat am Montag im Präsidium diese Weichenstellung einstimmig abgesegnet.

Arbeiterkammer: Wechsel an Spitze in zwei Etappen

Der Übergang wird in zwei Etappen erfolgen, kündigte Pichler nach der Präsidiumssitzung bei einem Pressegespräch an: Bei der nächsten turnusmäßigen ÖGB-Landeskonferenz am 13. Oktober wird er an Eder zunächst den Gewerkschaftsvorsitz übergeben. Der Wechsel an der Spitze der Arbeiterkammer erfolgt dann am 23. März 2018. Zu diesem Zeitpunkt kann Eder das Amt des Bürgermeisters der SPÖ-Hochburg im Flachgau an einen Nachfolger übergeben, ohne dass eine Neuwahl nötig ist. Die letzten zwölf Monate vor einer turnusmäßigen Bürgermeisterwahl wählt im Bundesland Salzburg nämlich die Gemeindevertretung direkt den Nachfolger.

Eder sieht sich als “gelernter Gewerkschafter”

Eder nannte sich am Montag selbst “gelernter Gewerkschafter”, der nun mit einem lachenden Auge zu hundert Prozent “in meine Familie Gewerkschaft” zurückkehre. Der am 4. September 1969 im Pongau geborene Eder stieg nach der Pflichtschule als Lehrling zum Maschinenschlosser in der Salzburger Aluminium AG (SAG) in Lend ins Berufsleben ein. Dort engagierte er sich schon während der Lehre gewerkschaftlich und war Jugendvertrauensrat – Eders gleichnamiger Vater stieg in diesen Jahren zum Arbeiter-Betriebsratsvorsitzenden der SAG auf und wurde Bürgermeister von Lend.

Eder seit 2009 Bürgermeister von Bürmoos

Der designierte AK-Präsident wurde im Alter von 22 Jahren hauptberuflich Interessenvertreter, zunächst als Jugendreferent des ÖGB und dann als Jugendsekretär. 1995 wechselte er in die Metallergewerkschaft, nach mehreren Fusionierungen wurde er 2013 Landessekretär der Gewerkschaft PRO-GE. Seit über 20 Jahren ist Eder auch in der Kommunalpolitik aktiv, zunächst noch in Lend und nach seiner Übersiedlung 2002 in Bürmoos. Seit 2009 ist er dort Bürgermeister.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Neue 10er-Kabinenbahn in der W... +++ - Neumarkt: Maria und Walter Man... +++ - Salzburger Pfarramts-Einbreche... +++ - Carmen Geiss singt auf Gut Aid... +++ - Saalfelden: Feuer reißt Bewohn... +++ - Unbekannte rauben 21-Jährigen ... +++ - St. Koloman: Vermisster 42-Jäh... +++ - Trickbetrügerin schlägt in Hen... +++ - Alkoholverbot und mehr Veranst... +++ - Anrainer ermöglichen breiteren... +++ - Fünf Ex-Sportfunktionäre der A... +++ - Salzburger Stadtregionalbahn w... +++ - Salzburger sind Spitzenreiter ... +++ - „Vorstadtweib“ Nina Proll scha... +++ - Barbara Unterkofler: Dornrösch... +++
10Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Lungau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern


Trauerfälle aus dem Lungau