Bub wirft Schneebälle auf Autos in Obertauern und Mann rastet völlig aus

Akt.:
16Kommentare
Die Aktion des Mannes in Obertauern ging nach hinten los.
Die Aktion des Mannes in Obertauern ging nach hinten los. - © Pressefoto Scharinger
Weil ein elfjähriger Bub Schneebälle in Richtung mehrerer vorbeifahrender Autos geworfen hat, ist am Dienstagvormittag im Wintersportort Obertauern (Lungau/Pongau) ein 54-jähriger Oberösterreicher ausgerastet. Der Mann, der das bei einem Hotel stehende Urlauberkind aus Deutschland beobachtet hatte, ging kurzerhand zu dem Burschen und packte ihn am rechten Arm.

Dann zerrte er den Elfjährigen gegen seinen Willen und ohne dessen Eltern zu verständigen zur Polizeistation Obertauern, um ihn anzuzeigen. Die Aktion ging freilich nach hinten los.

Ermittlungen gegen Oberösterreicher

Denn nun ermittelt die Polizei gegen den 54-Jährigen aus dem Bezirk Braunau nicht nur wegen Freiheitsentziehung, sondern auch wegen Körperverletzung: Der Bub wurde bei dem Vorfall nämlich leicht am Unterarm verletzt. Laut Auskunft der Polizeiinspektion Obertauern hat das Kind mit den Schneebällen übrigens kein Auto getroffen. Auch der Oberösterreicher war kein Ziel des Elfjährigen gewesen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Motorräder krachten in Leogang... +++ - Ab 2019 drei Krabbelgruppen in... +++ - Dachstuhlbrand in Anif-Niedera... +++ - Mit dem Hund auf Urlaub: Öster... +++ - 363 Militärmusiker spielen bei... +++ - Als Salzburg noch dreisprachig... +++ - Bergputzer ab Montag in Salzbu... +++ - Starke Gewitter brachten 70.00... +++ - Motorradlenker bei Unfall in S... +++ - Feuerwehr Mattsee befreit Hund... +++ - Gewitter fordert Feuerwehren i... +++ - 87-Jährige in Salzburg-Maxglan... +++ - Online-Handel boomt: 250.000 S... +++ - ÖBB bringen Gleisbetten in Sal... +++ - Österreich sammelt und verarbe... +++
16Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Lungau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern


Trauerfälle aus dem Lungau