Salzburger Polizist nimmt Besteigung des Mount Everest in Angriff

Akt.:
Derzeit bereitet sich Rupert Hauer im Basislager auf die Gipfelbesteigung des Mount Everest vor.
Derzeit bereitet sich Rupert Hauer im Basislager auf die Gipfelbesteigung des Mount Everest vor. - © Furtenbach Adventures
Rupert Hauer aus dem Lungau will den höchsten Berg der Welt erklimmen. Es ist sein zweiter Versuch – seinen ersten brach der Polizist aus Mauterndorf vor fünf Jahren ab, um einen erblindeten amerikanischen Bergsteiger zu retten. Hauers zweite Expedition startet diesmal unter anderen Voraussetzungen.




“Wir sind am Samstag im Basislager auf 5.200 Metern Höhe angekommen“, berichtet Rupert Hauer im Interview mit SALZBURG24. Bevor es ins vorgeschobene Basislager auf 6.400 Metern Höhe geht, müssen sich die Bergsteiger in den kommenden Tagen an die Höhe gewöhnen.

Schlafen bei minus acht Grad

Seinen Alltag bezeichnet der Alpinpolizist derzeit als gemütlich. “Wir werden von unseren Köchen super versorgt.“ Während der Gewöhnungszeit an die Höhe stehe ein bisschen Wandern auf dem Programm, zudem werde die Ausrüstung zusammengestellt und die Wäsche gewaschen. Ebenfalls wichtig: Viel trinken. “Abends wird – so gut es geht – geschlafen. Denn im Basislager hat es derzeit um die minus acht Grad“, erzählt Hauer, der derzeit mit vier Bergsteigern unterwegs ist, ehe Anfang Mai weitere vier dazu stoßen werden.

Sauna für den Bergsteiger aus Salzburg

Hauer leitet die Expedition für den Anbieter Furtenbach Adventure, der das Abenteuer organisiert. “Wir veranstalten eine solche Expedition jedes Jahr“, erklärt Geschäftsführer Lukas Furtenbach, der selbst Anfang Mai zur Expedition dazu stoßen wird, auf SALZBURG24-Nachfrage. Sein Unternehmen sei dabei für die komplette Logistik zuständig. “Wir haben heuer das erste Mal sogar eine Sauna im Basislager“, erklärt Furtenbach.

Wind als Faktor

Wie die Expedition von statten gehen soll, hat Furtenbacher bereits klar skizziert: “Wir wollen den Mount Everst von der Nordseite, also der chinesischen Seite, besteigen. Das ist zwar die etwas schwierigere Route, aber es ist etwas weniger los.“ Geplant sei der Aufstieg zwischen 15. und 25. Mai, für die Gipfelbesteigung sind vier Tage eingeplant, zwei weitere für den Abstieg. Wann genau der Gipfel erklommen werden soll, hängt vom Wetter ab. “Wir sind täglich mit Metereologen in Kontakt. Wichtig ist für die Besteigung, dass der Wind nicht stärker als 50 km/h ist“, erzählt der Geschäftsführer.

Hauer will Mount Everest im zweiten Versuch besteigen

Woher kommt Hauers Motivation, den Mount Everest zu erklimmen? “Es ist ein wunderschöner Berg. Ich habe die Gelegenheit bekommen, die Expedition zu leiten. Diese Chance muss man nutzen.“ Die Voraussetzungen sind bei seinem zweiten Versuch völlig andere: “Damals war ich alleine ohne künstlichen Sauerstoff und ohne Unterstützung von Sherpas unterwegs. Dieses Mal haben wir 14 Sherpas und ich werde Sauerstoff verwenden“, skizziert Hauer die Unterschiede der zwei Expeditionen. 2013 hatte der Alpinpolizist seine Besteigung kurz vor dem Gipfel abgebrochen, um einen erblindeten amerikanischen Bergsteiger das Leben zu retten. Dieses Mal soll es anders laufen. Hauer möchte den höchsten Berg der Welt erklimmen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburgs Militärkommandant An... +++ - Beste Stimmung beim Maturaball... +++ - Fünf Einbrüche innerhalb wenig... +++ - Cubanisimo: Salzburg im Salsa-... +++ - Mutmaßlicher Mord in Zell am S... +++ - Wals: Junge Pinzgauer ausgerau... +++ - Salzburger Pflegetage im Europ... +++ - Classic Expo: Die besten Pics ... +++ - Auto gegen Baum: Schwerer Cras... +++ - Schlägerei mit mehreren Person... +++ - Kletterer stürzt in Lofer mehr... +++ - Crash fordert eine Verletzte +++ - Österreichs größter Krampusflo... +++ - Höchste Bergretter-Auszeichnun... +++ - Thalgaus Gemeindeamt erstrahlt... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Lungau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern