Schloss Kuenburg in Tamsweg wird saniert

In die Sanierung wird von Seiten des Landes eine Million Euro investiert.
In die Sanierung wird von Seiten des Landes eine Million Euro investiert. - © Land Salzburg/Julia Schrammel
Im Sommer 2016 erfolgte der Startschuss für die umfangreichen Sanierungsarbeiten beim denkmalgeschützten Schloss Kuenburg in Tamsweg (Lungau). Derzeit herrscht Hochbetrieb im gesamten Baustellenbereich.

“Die Sanierungsarbeiten schreiten zügig voran, sodass der Zeitplan mit geplanter Fertigstellung im September sowie die veranschlagten Kosten von 4,3 Millionen Euro eingehalten werden können, so der Tamsweger Bürgermeister Georg Gappmayer (ÖVP) am Donnerstag in einer Landesaussendung.

Die Renovierung des Schlosses liegt Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn (Grüne) besonders am Herzen. “Die eine Million Euro, die das Land beisteuert, sind hier wirklich gut investiert, weil das Schloss einerseits für soziale Zwecke in Verwendung sein wird – und zwar für ein Tageszentrum für Menschen mit psychischen Erkrankungen – und andererseits auch für kulturelle Veranstaltungen. Es gibt also eine vielseitige Verwendung in einem neuen barrierefreien Schloss.”

Schloss Kuenburg blüht auf

Im Sommer des vergangenen Jahres erfolgte der Startschuss für die umfangreichen Sanierungsarbeiten beim denkmalgeschützten Schloss Kuenburg in Tamsweg. Derzeit herrscht Hochbetrieb im gesamten Baustellenbereich. Das historische Schloss Kuenburg im Ortskern von Tamsweg blüht immer mehr auf und erstrahlt in neuer Pracht.

Schloss Kuenburg: Tag der offenen Tür am 24. September

Die Arbeiten stellen nicht zuletzt aufgrund der sensiblen Bausubstanz für alle Projektbeteiligten eine große Herausforderung dar. Zwischenzeitlich wurden alle Räumlichkeiten im Inneren des Gebäudes vom “Staub der Zeit” befreit und bekommen zusehends Strahlkraft. Die aufwändige Restaurierung der eindrucksvollen Stuckdecken in den Prunkräumen Lederwaschsaal und Bibliothek konnte ebenfalls abgeschlossen werden. Die Sanierung der Fassade wurde im April in Angriff genommen. Um ein abgerundetes Gesamtbild zu ergeben, werden auch die Außenanlagen einer Revitalisierung unterzogen: Ein barrierefreier Zugang zum Schlosspark, ein überdachter Fahrradunterstand und die Neugestaltung im Bereich des Hauptportals in der Kirchengasse sind einige davon. Eine zusätzliche Maßnahme, um das entstehende Schmuckstück für den Betrachter ins rechte Licht zu rücken, ist die Umsetzung der Einbahnregelung in der Kirchengasse. Durch die Verlagerung der Parkplätze auf die gegenüberliegende Seite wird der ungehinderte Blick auf das barocke Palais frei.

Nach der Generalsanierung werden ab Herbst wieder zahlreiche Vereine und Institutionen im historischen Gebäude Platz finden und Schloss Kuenburg zu einem Ort der Begegnung im unmittelbaren Zentrum von Tamsweg machen. Am Tag des Denkmals am 24. September 2017 stehen die Türen für Besucherinnen und Besucher offen. Die offizielle Eröffnungsfeier wird im Frühjahr 2018 stattfinden.

Zur Geschichte des Schloss Kuenburg

1450 bestand das jetzige Schloss Kuenburg aus nur einem Holzhaus mit Badstube und gemauertem Kasten. Erst Mitte des 16. Jahrhunderts wurde von Christoph von Küenburg, Pfleger von Moosham, daraus ein Schloss als Stammsitz. Er erwarb auch noch den südlichen Anbau, das Stöckl, im Jahr 1419. Nach dem Brand von 1742 wurde das Schloss von Baumeister Fidelis Hainzl zum Barockpalais mit Innenstukkierungen von d’Androy umgebaut. Über dem Portal befindet sich das Allianzwappen Küenburg-Rollingen von 1746, das Schmiedeeisenwappen von Philipp Hinterseher und Stukkaturen von Johann Cajetan d’Androy. Von 1870 bis 1933 war das Schloss im Besitz von Baron Buddenbrock durch Einheirat. Dann gelangte es von 1933 bis 1954 wieder in den Besitz der Familie Kuenburg. Dann erwarb es die Marktgemeinde Tamsweg.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Jugendlicher (17) ertrinkt im ... +++ - Nach tödlichem Unfall in Leoga... +++ - Porr übernahm Salzburger Hinte... +++ - Land Salzburg gibt Tipps zum r... +++ - Pkw-Überschlag auf B1 in Neuma... +++ - Autoverkehr auf Salzburgs Auto... +++ - 80 Liter Hydraulikflüssigkeit ... +++ - Was hat es mit dem angeblichen... +++ - Pkw kollidiert beim Ausparken ... +++ - Obus-Oberleitungsriss in der A... +++ - Facebook-Rebell Max Schrems be... +++ - 64-Jähriger klebt aus Hass auf... +++ - B156: 39-Jähriger stirbt bei F... +++ - Junger Pkw-Lenker schleudert i... +++ - Rückstauflächen auf A10: Entla... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Lungau.
SALZBURG24.AT

Verkehrslage
A10: Tauern Autobahn Salzburg Richtung Villach
Zwischen AS Zederhaus und AS St. Michael im Lungau Stau zu erwarten, Dauer: 23.07.2017 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr ...
Zu den Verkehrsmeldungen
Suche

Suche filtern


Trauerfälle aus dem Lungau