Schützen sind tragende Säulen der Traditionspflege

Wallner-Gedenkfeier auf dem Marktplatz in Tamsweg. Im Bild von links: Landesräting Tina Widmann, Josef Braunwieser und Landeshauptfrau Gabi Burgstaller. Wallner-Gedenkfeier auf dem Marktplatz in Tamsweg. Im Bild von links: Landesräting Tina Widmann, Josef Braunwieser und Landeshauptfrau Gabi Burgstaller. - © Neumayr/MMV
 “Die Schützenvereine und Schützenkompanien sind das ganze Jahr über eine der tragenden Säulen der Traditionspflege und der Bräuche im Land Salzburg. Dies betonte am Sonntag bei der 53. Anton-Wallner-Gedenkfeier auf dem Marktplatz in Tamsweg Landeshauptfrau Gabi Burgstaller.

Burgstaller zeichnete am Sonntag sechs Schützenhauptmänner bzw. Oberschützenmeister mit dem Verdienstzeichen des Landes Salzburg aus. “Die Traditionspflege gilt vor allem auch für den Lungau, der besonders reich an Bräuchen ist, die mit viel Liebe gepflegt werden”, so Burgstaller. Auch Volkskultur- und Jugendreferentin Landesrätin Tina Widmann unterstrich die Leistungen der Schützenvereine für die Heimatpflege, für die sich auch die Jugend begeistert. “Die Schützen stehen für Solidarität, Glauben und Heimatbewusstsein”, erklärte Landesrätin Widmann.

“Die Schützen haben aber”, so Landeshauptfrau Burgstaller, “nicht nur ein waches Bewusstsein für das Erbe aus vergangenen Zeiten. Sie stellen auch ihren Mann, wenn es gilt, praktische Solidarität an der Gemeinschaft zu zeigen”; etwa, wenn sie sich in karitativen oder gemeinnützigen Projekten engagieren. Dafür gebühre allen Mitgliedern der Salzburger Schützenkompanien und Garden das “Dankeschön” der Landesregierung.

“Nicht nur ein vergleichender Blick in andere Weltgegenden, sondern auch ein Blick in die eigene Vergangenheit zeigt uns, dass wir heute in einer glücklichen Zeit leben. Wir begehen heuer das Jahr des Gedenkens an die tragischen Schüsse von Schattendorf vom Jänner 1927 und an die blutigen Tumulte mit 90 Toten am 15. und 16. Juli 1927, als auf das so genannte Schattendorf-Urteil der Brand des Justizpalastes in Wien folgte. Damals ist im Bruderkrieg die Erste Republik zerbrochen. Aus diesen tragischen historischen Episoden zu lernen, sollte heute niemandem schwer fallen”, betonte die Landeshauptfrau.

Für verdienstvolles Wirken für das Land Salzburg überreichte Landeshauptfrau Gabi Burgstaller an Oberschützenmeister Markus Auer aus Wals, Schützenhauptmann Josef Braunwieser aus Bergheim, Schützenhauptmann Peter Eisl aus Abersee, Oberschützenmeister Paul Festini aus Thomatal, Schützenhauptmann Wolfgang Höller aus Dorfgastein, Schützenhauptmann Johannes Höllbacher aus Bad Dürrnberg und Hauptmann Johann Hupf aus St. Gilgen das Verdienstzeichen des Landes Salzburg.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Lungau.
SALZBURG24.AT

Horoskop
Suche

Suche filtern


Trauerfälle aus dem Lungau