Schwere Unfälle mit Wohnwägen: Zehn teils schwer Verletzte

Akt.:
Die Unfallstelle auf der A2 in Kärnten.
Die Unfallstelle auf der A2 in Kärnten. - © APA/HFW VILLACH/KK
Bei einem Geisterfahrerunfall auf der Südautobahn bei Arnoldstein (Bez. Villach-Land) in Kärnten sind am Sonntagabend sieben Personen zum Teil schwer verletzt worden, darunter auch eine 55-Jährige aus Salzburg. Drei Verletzte forderte ein Auffahrunfall auf der Tauernautobahn bei St. Michael (Lungau). In beide Unfälle waren Wohnwagengespanne involviert.


Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, war ein 55-jähriger Kärntner mit seinem Auto falsch auf die Autobahn aufgefahren, ein Alkotest bei ihm verlief positiv. Laut Polizei hatte ein 31-jähriger Deutscher, der mit seinem Wohnwagengespann auf der Autobahn unterwegs war, den entgegenkommenden Kärntner noch mit der Lichthupe gewarnt, woraufhin der Geisterfahrer die Fahrspur wechselte. Auf der Überholspur prallte der Kärntner gegen das Auto einer 55-jährigen Fahrzeuglenkerin aus Oberösterreich, die gerade dabei war, den Deutschen zu überholen.

Drei Schwerverletzte bei Geisterfahrerunfall

Die Pkw-Lenkerin sowie ihre gleichaltrige Beifahrerin aus Salzburg und der Geisterfahrer wurden durch den Frontalzusammenstoß schwer verletzt. Der 31-jährige Deutsche, dessen Wohnwagengespann ebenfalls in den Verkehrsunfall verwickelt wurde, seine Frau und ihre zwei Kleinkinder wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Unfallstelle auf A2 in Kärnten zwei Stunden gesperrt

Drei Feuerwehren, Rettung und zwei Notarzthubschrauber standen im Einsatz. Die beteiligten Fahrzeuge wurden von Abschleppdiensten vom Unfallort entfernt. Die Unfallstelle war in der Zeit von 17.55 Uhr bis 19.40 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Drei Verletzte bei Auffahrrunfall auf der A10

Rund eine Stunde gesperrt werden musste am Sonntag gegen Mittag die Tauernautobahn bei St. Michael (Lungau) in Fahrtrichtung Süden. Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen wurden drei Beteiligte zum Teil schwer verletzt. Sie mussten in das Krankenhaus Tamsweg gebracht werden.

(APA/S24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Einschleichdieb klaut Seniorin... +++ - Dorfgasteiner Feuerwehrmänner ... +++ - „Bauer sucht Frau“: Es wird er... +++ - „Meinzuhaus“: 55 Wohnungen für... +++ - Erster inklusiver Studiengang ... +++ - Neutorstraße: Bauarbeiten schr... +++ - Als in Salzburg die Nationalso... +++ - Räuberisches Trio schlägt Männ... +++ - Salzburgerin wohnt in Kanada u... +++ - Schützen-Gen in Golling vererb... +++ - Entscheidung über Gitzentunnel... +++ - Buchinger startet Crowdfunding... +++ - Studie: Klimawandel macht das ... +++ - Equal Pay Day - Frauen bekomme... +++ - Salzburgerin (87) im Schlaf au... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Lungau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern


Trauerfälle aus dem Lungau