Sir Lorenz bekommt Ritterehren in Mauterndorf

In mittelalterliche Kostüme schlüpfen und sich wie ein waschechter Ritter fühlen. Dieser Traum ging für Lorenz (8) aus St. Gilgen (Flachgau) in Erfüllung. Er durfte mit seinen zwei besten Freunden Luca (6) und Daniel (8) sowie seinen Brüdern Andreas (9) und Michael (4) eine spannende Zeitreise auf der Burg Mauterndorf (Lungau) erleben.

Gaukler, Könige, Bauern. Die Kostümauswahl ist heute wirklich nicht leicht. Für Lorenz steht jedenfalls fest: Er will ein Ritter sein und sich auch wie einer fühlen. Das Landes-Medienzentrum hat den Buben aus St. Gilgen dabei begleitet, denn er hat sich dafür bei der Aktion “Land Salzburg erfüllt Kinderträume” beworben.

Zum Drachen töten geboren

Mit Schwert und Helm ziehen die kleinen Krieger los. Ihre Mission: Drachen töten. „Das muss aber gelernt sein“, weiß Burgfräulein Roswitha und erklärt im Detail die Spielregeln. Beim Duell hoch zu Ross erproben die jungen Ritter den richtigen Umgang mit Schild und Schwert und „da darf man nicht allzu zimperlich sein“, erklärt Andreas, der aus Versehen Luca mit dem Schwert mehr hart als herzlich getroffen hat. Der kleine Zwischenfall ist aber schnell verziehen, denn jetzt werden die ganz dringlichen Fragen beantwortet: „Wie sind die Ritter damals aufs Klo gegangen?“, will Lorenz wissen. „Um das zu erklären, müssen wir in den Turm rauf, das zeige ich euch am besten selber“, meint das Burgfräulein.

Ritterleben war kein Honigschlecken

Im Turm gehen die Ritter dann auf Tuchfühlung mit dem Alltag ihrer Vorbilder. Vom Plumpsklo übers Kettenhemd bis hin zur Schatzkammer staunen die Kinder über das harte Leben eines Ritters. „Das hätte ich mir anders vorgestellt“, erzählt Daniel ein bisschen enttäuscht, weil das Bett nicht so kuschelig und weich war, wie erwartet. Der Traumberuf „Ritter“ ist nach der Führung bei den meisten wieder Geschichte, außer bei Lorenz. Bei ihm brennt weiter die Leidenschaft, auch wenn die Realität ein wenig anders als in seiner Vorstellung ist.

Der Ritterschlag als Belohnung

Die Ausdauer im Kampf macht sich für den achtjährigen Lorenz bezahlt, denn er wird vor dem mittelalterlichen Mahl noch zum Ritter geschlagen und ist jetzt ein richtiger „Sir“. „Das war heute wirklich ein richtig cooles Erlebnis“, resümiert der Kindertraum-Gewinner, der am Ende des Tages genüsslich mit dem Mini-Schwert sein Schnitzerl aufspießt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Aquarell mit SS-Runen in Salzb... +++ - Demonstration gegen Kassenrefo... +++ - Vermögen der Österreicher im S... +++ - B164: Verletzte bei Verkehrsun... +++ - "Ski amade" nach Rekordinvesti... +++ - EU: Namen an Klingelschildern ... +++ - Mehr Lehrlinge sollen Fachkräf... +++ - Gnigl: 25-Jähriger würgt Ex-Fr... +++ - Salzburger Winterfest zeigt Qu... +++ - Stadt Salzburg verkauft alte F... +++ - Sonja Hammerschmid bewirbt sic... +++ - Dachstuhlbrand in Eben: Alarms... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend: Ge... +++ - Neue Eichstraßenbrücke in Stad... +++ - Tweng: Polizei findet zahlreic... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Lungau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern