Männer überfallen bewaffnet Imbisslokal in Getreidegasse

Akt.:
9Kommentare
Die bewaffneten Täter sind geflüchtet. (Symbolbild)
Die bewaffneten Täter sind geflüchtet. (Symbolbild) - © APA/Hans Klaus Techt
Zwei unbekannte Täter haben am Mittwoch gegen 1.30 Uhr in der Früh ein Imbisslokal im Bereich der Getreidegasse überfallen. Einer der beiden bedrohte den Lokalbesitzer und die Angestellten mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe. Auf Englisch forderte er “money money”, berichtet die Polizei Salzburg. Der Lokalinhaber begann daraufhin zu schreien, die Täter flüchteten.

Die Erstfahndung nach den Tätern verlief bisher negativ, informiert die Polizei Salzburg am Mittwoch in einer Aussendung. Die Täter sind ohne Beute geflüchtet, die Schreie des Lokalinhabers haben sie offenbar verschreckt.

Täter waren maskiert

Den Mann mit der Faustfeuerwaffe haben die Angestellten als etwa 170 Zentimeter groß beschrieben, er trug einen hellgrauen Kapuzensweater und eine blaue Hose. Das Gesicht war durch eine Kapuze und ein schwarzes Tuch verdeckt. Vom zweiten Mann ist nur bekannt, dass auch sein Gesicht schwarz maskiert war.

Bei dem Überfall befanden sich keine Gäste im Lokal, es wurde auch niemand dabei verletzt. Das Landeskriminalamt hat nun die Ermittlungen übernommen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- AYA-Hallenbad bis 3. September... +++ - Severin Huber (23) übernimmt L... +++ - 17-Jähriger in St. Johann mit ... +++ - Fahrradfahrerin bei Zusammenst... +++ - Was in Salzburg achtlos weggew... +++ - Salzburgs Flüsse brauchen mehr... +++ - Salzburgerin kürt sich zur Eur... +++ - 300 Flusskrebse aus dem Hinter... +++ - FPÖ-Chef Strache reichte Bunde... +++ - Zell am See: Drohnen sollen in... +++ - Preismonitor: So groß können d... +++ - Das waren die Events am Wochen... +++ - Überhitzte Solaranlage sorgt f... +++ - Saalfelden: Brutale Schlägerei... +++ - Wetter präsentiert sich ab Woc... +++
9Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel