Magna baut in Graz elektrischen Jaguar I-Pace und Hybrid-BMW

Akt.:
2Kommentare
Die Jaguar-Produktion beginnt im 1. Quartal 2018
Die Jaguar-Produktion beginnt im 1. Quartal 2018 - © APA (OTS)
Der Kfz-Teilezulieferer und OEM Magna wird im Werk in Graz-Thondorf Teile der Produktion des Plug-In-Hybrid BMW 530e und des vollelektrischen Jaguar I-Pace fertigen. In diversen Medien war es schon länger kolportiert worden, am Dienstag machte Magna die Sache offiziell. Die BMW-Fertigung startet schon im Juli, jene des E-Jaguar im ersten Quartal 2018, hieß es auf APA-Anfrage.

Magna hat das zusätzliche Auftragsvolumen zur ‘Split-Produktion’ von BMW von Benziner- und Dieselversionen lukriert. Die 530e-Variante wird in der Hauptserie im BMW-Werk im niederbayrischen Dingolfing gebaut.

2017 BMW 530e Test Drive

BMWBLOG test drives and reviews the 2017 BMW 530e, the plug-in hybrid Follow Us: http://www.bmwblog.com Facebook: http://www.facebook.com/bmwblog Twitter: http://www.twitter.com/bmwblog Instagram: http://www.instagram.com/bmwblog

Der Auftrag von Jaguar unterstreiche die “Fertigungskompetenz von Magna für elektrifizierte Fahrzeuge”, hieß es.

Elektro-SUV: Jaguar I-Pace im Motorwelt-Check | ADAC 2017

Bald steht Jaguar unter Strom: Der rein elektrische Performance-SUV I-Pace kommt ab 2018 auf den Markt. Jaguar hat von Grund auf ein neues Fahrzeug entwickelt und will damit das beste Elektroauto der Welt bauen. Ab 2018 wird der fünfsitzige mit 400 PS auch extrem dynamische I-Pace für unter 80.000 Euro zu haben sein.

Über die Stückzahl der Serienfertigungen wurden von Magna traditionell keine Angaben gemacht. In Medienberichten war von mehreren zehntausend Fahrzeugen die Rede.

Magna stellt 3.000 Mitarbeiter ein

In Graz läuft derzeit eine große Jobschaffungs- und Ausbildungsaktion von Magna und öffentlichen Stellen wie dem AMS über eine “Implacement-Stiftung”. Rund 3.000 Mitarbeiter sollen aufgenommen und geschult werden. Dieser Tage wurde der tausendste Bewerber rekrutiert. Die Sache laufe sehr gut, so ein Magna-Sprecher.

(APA)

Leserreporter
Feedback


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel