Makedonisches Grab gibt neue Geheimnisse preis

Akt.:
Dem Rätsel auf der Spur
Dem Rätsel auf der Spur
Ein beeindruckendes Bodenmosaik ist die jüngste Entdeckung der Archäologen, die ein großes Grab aus der Zeit Alexanders des Großen bei Amphipolis in Nordgriechenland untersuchen. Das griechische Kulturministerium veröffentlichte am Sonntag Fotos des 4,5 mal 3 Meter messenden Mosaiks.


Es zeigt einen Streitwagen mit einem bärtigen, bekränzten Mann, dem der Götterbote Hermes voranschreitet, in der Rolle eines “Seelenführers”, der die Toten ins Jenseits begleitet. Es ist in der Mitte beschädigt. Das Mosaik wurde in der zweiten von bisher drei Grabkammern gefunden. Bereits in den vergangenen Monaten wurden an den Zugängen zu den einzelnen Kammern zwei Sphinx-Statuen und zwei überlebensgroße Karyatiden – Frauenstatuen, die in der Architektur als Stützen dienen – aus Marmor gefunden.

Derweil geht das große Rätselraten um den offenbar hochstehenden Toten weiter, der in der Antike in dem Grab beigesetzt wurde. Nach Einschätzung der Archäologen stammt das Grab aus dem letzten Viertel des 4. Jahrhunderts v. Chr. Die Annahmen gehen dahin, dass dort ein hoher Offizier aus Alexanders Armee oder Flotte beigesetzt wurde, oder auch ein Mitglied des makedonischen Königshauses. Das Mosaik stütze die These, dass dort ein Mann beigesetzt wurde, hieß es.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- "Dinner in the Sky": Speisen ü... +++ - Immer mehr Salzburger nutzen S... +++ - Wochenende bringt Abkühlung un... +++ - Beschlägeproduzent Maco komple... +++ - Starker Rückreiseverkehr in Sa... +++ - Despacito oder „Des passt mir ... +++ - A10: Lkw verliert Auflieger be... +++ - Immobilien: Mehr Verkäufe und ... +++ - Rauferei auf der A10 in Wals-S... +++ - Pinzgauer Lkw-Lenker bei Crash... +++ - Treibt Wilderer in Saalfelden ... +++ - Herrmann zieht Bilanz der Kont... +++ - Saalfelden: 25-Jähriger mit Ba... +++ - NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen