Mann dringt in Haus in Salzburg ein und verletzt Bewohner

Akt.:
3Kommentare
Der Mann sei plötzlich vor dem Haus der Familie aufgetaucht. (Symbolbild)
Der Mann sei plötzlich vor dem Haus der Familie aufgetaucht. (Symbolbild) - © Bilderbox
Für Angst und Schrecken sorgte in der Nacht auf Sonntag ein offenbar psychisch kranker 33-Jähriger im Salzburger Stadtteil Maxglan. Der Mann stand schreiend auf der Terrasse eines Wohnhauses. Nachdem er in das Haus eingedrungen war, verletzte er einen 82-Jährigen mit einem Küchenmesser. Der Täter ist in Gewahrsam, die Ermittlungen sind noch am Laufen.

Die Polizei berichtete erst am Dienstag von dem nächtlichen Vorfall. Wie es in der Aussendung heißt, sei der 33-jährige Salzburger kurz vor Mitternacht auf der Terrasse des Wohnhauses im Stadtteil Maxglan aufgetaucht. Durch laute Hilferufe habe er die 42-jährige Tochter des Hausbesitzers auf sich aufmerksam gemacht.

33-Jähriger bedroht Vater und Tochter

Obwohl die Frau den ihr unbekannten Mann aufgefordert habe zu gehen, habe sich dieser zuerst auf den Boden gelegt und sei dann gegen die verschlossene Türe gelaufen. Durch die Wucht des Anpralls sei diese aufgesprungen, so die Polizei weiter. Danach sei der 33-Jährige in die Küche gelaufen und habe sich dort ein Messer gegriffen. Damit habe er die 42-Jährige und ihren Vater bedroht und den 82-Jährigen auch verletzt. Die 79-jährige Mutter konnte sich in dieser Zeit im Schlafzimmer einsperren.

Nachdem der Täter geflüchtet war, rannten Mutter und Tochter zu einer Nachbarin. Diese verständigte die Polizei. Beamte konnten den Täter unweit des Tatortes festnehmen. Weil offenbar mangelnde Zurechnungsfähigkeit vorlag, wurde vom Gericht eine vorübergehende Anhaltung beschlossen. Er wurde in die Justizanstalt Puch-Urstein eingeliefert. Das Messer wurde sichergestellt.

Hintergründe zur Tat in Maxglan noch unklar

Das Rote Kreuz brachte den 82-Jährigen mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus. Die Ehefrau des 82-Jährigen sowie dessen Tochter erlitten einen Schock und werden psychologisch betreut. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. Die Ermittlungen laufen noch.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Adnet: Nachbar bedroht Vater u... +++ - Überhitzte Solaranlage sorgt f... +++ - Saalfelden: Brutale Schlägerei... +++ - Wetter präsentiert sich ab Woc... +++ - Das war das Bartlmä-Fest in Pi... +++ - Landesfeuerwehrkommandant Leop... +++ - 22-Jähriger schlägt auf Kontra... +++ - Bischofshofen: Alkolenker über... +++ - NR-Wahl: Schnell-Partei droht ... +++ - Unbekannter Tourist stahl Geld... +++ - Leckereien beim European Stree... +++ - Die besten Bilder vom Roahax-T... +++ - Unfall in Parsch: Polizei such... +++ - Verkehr hat Salzburg fest im G... +++ - Leogang: Rot-Kreuz-Mitarbeiter... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel