Mann in Bayern nach Jahrzehnten aus Isolation im Elternhaus geholt

1Kommentar
Der 43-Jährige war verwahrlost gewesen, aber nicht unterernährt (Symbolbild).
Der 43-Jährige war verwahrlost gewesen, aber nicht unterernährt (Symbolbild). - © Bilderbox
Ein 43-Jähriger ist in Oberfranken nach mehreren Jahrzehnten Isolation in seinem Elternhaus in ein Krankenhaus gebracht worden.

“Wir wissen noch nicht genau, seit wann der Mann dort ohne ständigen Kontakt zur Außenwelt war und wie konkret das aussah – ob er zum Beispiel die Möglichkeit gehabt hätte, das Anwesen zu verlassen”, sagte Polizeisprecher Harald Stadter.

43-Jähriger verwahrlost aber nicht unterernährt

Der 43-Jährige sei verwahrlost gewesen, aber nicht unterernährt. Gegen die Eltern seien Ermittlungen wegen Körperverletzung durch Unterlassung und auch Freiheitsberaubung eingeleitet worden.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Cannabis, Crystal-Meth, Ecstas... +++ - Breitband-Vollversorgung: Inve... +++ - Kältewelle lässt Salzburger Se... +++ - Salzburgs Kreative feiern "Nac... +++ - "Schatz" bzw. "Schatzi" belieb... +++ - So schützt ihr euch vor der ei... +++ - Österreichs bestes Hochzeitsvi... +++ - Bischofshofen: Vermummter über... +++ - Tipps für sicheres Fahren bei ... +++ - Polarluft: ÖAMTC gibt Kältetip... +++ - Ein Schwerverletzter bei Alkoc... +++ - Messebesucher parken entlang d... +++ - Klirrende Kälte macht Autos zu... +++ - Zell am See: 19-Jähriger verle... +++ - Piesendorfer Firma für Umweltp... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel